AckerbauBodenbearbeitungWinterharte Zwischenfrüchte mechanisch beseitigen

Winterharte Zwischenfrüchte mechanisch beseitigen

Ausfallgetreide, nicht abgefrorene Begrünungen und winterharte Zwischenfrüchte sind für die rein mechanische Beseitigung eine große Herausforderung.
Quelle: Böck

Zwischenfrüchte vor Mais gehören für viele Betriebe bereits zum Standard. Damit der Landwirt aber keine Probleme mit dem Bewuchs bekommt, müssen die Reste der Zwischenfrüchte zuverlässig beseitigt bzw. umgebrochen werden. Der Pflug ist hierfür sicherlich die verlässlichste und einfachste Methode. Will der Landwirt aber Humus aufbauen und den Boden vor Erosion schützen, so ist der Pflug klar im Nachteil. Das Thema ist grundsätzlich für alle Betriebe gültig. Eine besondere Herausforderung stellt es aber für Bio-Betriebe dar. Dass Bio-Mais auch in Mulchsaat funktionieren kann, zeigen erste Betriebe in der Praxis bereits vor – dass Hackfrüchte in Mulchsaat aber auch schiefgehen können, ebenso.