LandlebenUrlaub Am BauernhofWarum kommen Gäste nicht wieder?

Warum kommen Gäste nicht wieder?

Kommen sie wieder oder nicht? Das Service entscheidet!
Quelle: Archiv

Viele neue Gäste für seine Zimmer und Ferienwohnungen zu finden ist das Eine. Noch wichtiger für den Umsatz ist, dass diese nicht nur einmal Urlaub machen, sondern möglichst im nächsten Jahr wieder kommen. Wenn Gäste zufrieden sind, empfehlen sie einen auch weiter.

Freundlichkeit und Kundenservice

Für die meisten spielt das persönliche Auftreten eine wichtige Rolle. Rund 70 % aller Gäste nennen einen freundlichen Umgang als Hauptgrund für die erneute Buchung. Wer sich Zeit für die Gäste nimmt und ihnen den Aufenthalt möglichst angenehm macht, hinterlässt einen guten Eindruck. Das erhöht die Chance, dass Gäste beim nächsten Urlaub wieder kommen. Dabei sollte sich der Vermieter folgende Fragen stellen:

  • Wie kommuniziere ich mit meinem Gast?
  • Wie ist mein Schriftverkehr zum Gast?
  • Fühlt er sich von Beginn an bei mir willkommen?

Der erste Eindruck zählt

Ein Drittel der Gäste legt Wert auf Qualität. Dafür ist oft der erste Eindruck entscheidend. Machen Sie selber ein Rundgang über den Hof und überlegen sich:

  • Führt ein Wegweiser zum Hof?
  • Was sieht der Gast als erstes, wenn er auf den Hof fährt?
  • Ist es aufgeräumt und sauber?
  • Macht das Haus einen gepflegten Eindruck?
  • Achten Sie auch darauf, wie es hinter dem Haus aussieht.

Eine liebevolle und durchdachte Dekoration im Haus, aber auch davor kann den Eindruck weiter verbessern. Das bringt den Gast bis zu 5-mal wieder.

Sieben Gründe warum Gäste nicht wiederkommen. Befragt wurden Gäste (grün), aber auch die Vermieter (Blau). Die Meinungen gehen zum Teil weit auseinander.
Quelle: The Loyalty Connection: Thompson, 2005, S. 5

Qualität beginnt aber auch schon bei der Präsentation im Internet.

  • Wie sieht die Internetseite aus?
  • Ist sie aktuell?
  • Wie übersichtlich ist sie?
  • Findet sich der Gast leicht zurecht?

Bei der Gästebefragung liegt der Preis als Grund für ein Wiederkommen erst an 3. Stelle. Danach kommen Funktionalität und Bequemlichkeit der Zimmer. Weniger als 10 % der Gäste finden, dass eine Veränderung notwendig wäre.

Als Vermieter sollte man immer an folgenden Grundsatz denken:

Was macht mir selber Freude und worauf bin ich mit meiner Familie stolz? Wenn man sich daran orientiert, merkt  das auch der Gast und kommt wieder.