ForstTipps für Kleinwaldbesitzer

Tipps für Kleinwaldbesitzer

Günther ist ein Durchschnittsösterreicher. Und so wie viele seiner Landsleute zählt auch er zu den Kleinwaldbesitzern.
Quelle: BFW

In der soeben erschienenen zweiten Folge dieser Serie stehen wichtige Entscheidungen an. Soll Günther den Wald selbst bewirtschaften und das Holz verkaufen? Dazu müsste er aber zuerst lernen, wie er eine Motorsäge bedient. Was er dazu von seinem Berater gehört hat, ist in dem aktuellen Video unter dem Motto “Waldpflege ist wichtig” zu sehen. Die Videoserie begleitet den zuerst ziemlich ratlosen Günther auf seinem Weg zum leidenschaftlichen Waldbesitzer. Er lernt seine Rechte und Pflichten kennen und erfährt, wie sein kleines Stück Forst einen großen Beitrag für die Gesundheit und Stabilität von Österreichs Wald leisten kann.

Kleinwald in Österreich

In Österreich teilen sich etwa 145.000 private Waldbesitzer 80 % des heimischen Forstes. Von diesen 3,2 Mio. ha sind 53 % der Waldflächen kleiner als 200 ha und fallen somit unter den Begriff “Kleinwald”. Wer ein Waldgrundstück in Österreich kauft, muss forstliches Wissen vorweisen oder Kurse besuchen. Wer erbt, muss das nicht tun. Eine fachliche Betreuung ist jedoch von großer Bedeutung. Das Bundesforschungszentrum unterstützt Waldbesitzer dabei, ihre Möglichkeiten auszuschöpfen. Hier sehen Sie Folge 2: Waldpflege ist wichtig