AckerbauSojarekord in Kasachstan

Sojarekord in Kasachstan

Foto: Böck

In Kasachstan kann die diesjährige Sojabohnenernte mit bis zu 280.000 t einen neuen Höchststand erreichen, berichtet der russisch-ukrainische landwirtschaftliche Analysen- und Informationsdienst APK-Inform. Der zu erwartende Produktionszuwachs sei vor allem auf eine Flächenausweitung des Sojaanbaus zurückzuführen. Nach Angaben des kasachischen Landwirtschaftsministeriums wurde heuer mit rund 140.000 ha die bislang größte Fläche mit dieser Kultur bestellt und damit auch der im Jahr 2017 verzeichnete Rekord um 8% überschritten.

 

Wenig Export

Bisher, so APK-Inform in diesem Zusammenhang, seien die meisten Mengen dieser Ölfrucht im Inland verarbeitet worden. In den vergangenen zwei Wirtschaftsjahren habe Kasachstan lediglich 10 bis 12 % davon exportiert.