LandlebenFamilieSo stärken Sie Buben

So stärken Sie Buben

Lehrer, Erzieherinnen und Eltern klagen immer häufiger über Verhaltensauffälligkeiten, Unkonzentriertheit, Unruhe und zunehmende Aggressivität von Kindern, insbesondere von Buben. Oft werden sie als Problemkinder bezeichnet. Anstelle von problembehafteten Bildern brauchen wir positive Bilder des Lebens von kleinen und großen Burschen.
Sie stehen heute vor ganz anderen Herausforderungen. Der Psychologe Dr. Eduard Waidhofer bringt es auf den Punkt: „ Was Jungen heute verunsichert, sind die vielen widersprüchlichen Erwartungen und Männerbilder der modernen Gesellschaft. Manche Vorstellungen sind durchaus traditionell und werden mitunter auch von Frauen geäußert. Es wird von Männern jedoch nicht nur erwartet, dass sie eine Frau beschützen und eine Familie ernähren, sondern sich auch emotional zu öffnen, partnerschaftlich zu kommunizieren, und zu gleichen Teilen Hausarbeit und Kindererziehung zu übernehmen. In der Arbeitswelt hingegen sind traditionell männliche Ideale wie Durchsetzungsvermögen, Verfügbarkeit und Erfolgsorientierung gefragt.“ Genau jener Widerspruch ist bereits den männlichen Heranwachsenden bewusst und bereitet ihnen Probleme.