AckerbauSchlechter Start – Gute Erträge

Schlechter Start – Gute Erträge

Von Peter KÖPPL

In Oberösterreich war im vergangenen Jahr das Wetter nicht optimal. Durch den Kälteeinbruch Mitte April konnten viele Landwirte erst Anfang Mai mit der Saat beginnen. Bei jenen Landwirten, die bereits Anfang April säten, konnte sich der Mais nur sehr langsam entwickeln. Zum Teil reichte die Treibkraft nicht aus und der Landwirt musste nachsäen. Daher empfehlen wir erst eine Saat, wenn die Bodentemperatur in der Samenablagetiefe die 10-°C-Marke nicht mehr unterschreitet und keine Nachtfröste mehr auftreten.