LandtechnikGrünlandtechnikSchlagkräftig silieren

Schlagkräftig silieren

Von Karin Ch. TAFERNER, LANDWIRT Redakteurin

Alle fünf Wochen ist am Betrieb Thalmeier ein Tag fürs Silieren reserviert. Zum Betrieb gehören ein moderner Laufstall mit Melkroboter und 73 Hochleistungskühe, die bis zu 12 kg Kraftfutter täglich bekommen. Am selben Hof steht Landtechnik aus dem letzten Jahrtausend: zwei über 20 Jahre alte Traktoren, ein altmodischer Ladewagen und ein ausgebleichtes Mähwerk. „Der Stall ist unser Hauptgeschäft“, bringt Jungbauer Josef „Pepi“ Thalmeier die Betriebsausrichtung auf den Punkt. Im Vorjahr hat er mit seiner Holsteinherde den Stalldurchschnitt auf über 12.000 kg angehoben. Und das obwohl er auf Hefe, Harnstoff, Propylenglykol oder Lakationsstarter verzichtet.