RindRinderzuchtFleckviehSchärdinger Bezirksausstellung beim Andorfer Volksfest

Schärdinger Bezirksausstellung beim Andorfer Volksfest

Die ausgezeichneten Gruppensieger der Schärdinger Bezirksausstellung 2019. Foto: FIH

Bei der 12.Schärdinger Bezirksausstellung präsentierten sich die besten Kühe des Bezirkes Schärding dem außergewöhnlichen Besucheransturm. Am Vormittag richteten die beiden Preisrichter, Martin Mosandl aus Bayern die Rasse Fleckvieh und Georg Schaubmair aus Niederösterreich die Rasse Holstein, gekonnt die Ausstellungstiere. Gelobt wurde von beiden Preisrichtern die hervorragende Qualität der präsentierten Tiere. Fast ein wenig verliebt, hat sich Preisrichter Mosandl in die Riaza-Tochter Sambucca vom Betrieb der Familie Schmidseder aus Enzenkirchen. So war es keine Überraschung, dass Sambucca, welche durch ein makelloses Fundament und ein sehr lebhaftes Euter überzeugte, zur Miss Andorf und somit zur schönsten Fleckviehkuh der Ausstellung gekürt wurde. Nicht anders, erging es dem Preisrichter Schaubmair mit der Holstein Kuh Regatta vom Betrieb der Familie Großpötzl aus Sigharting. Auch sie wurde zur Miss Andorf der Rasse Holstein gewählt.

Gekonnt war auch die Vorführung der Jungzüchter. Stefanie Ranseder setzte sich mit der Kalbin Wabi, einer Hadik-Tochter vom Landesgut Otterbach gegen die starke Konkurrenz durch. Den Typsieg bei den Kalbinnen gewann Lisa Grillneder aus Altschwendt mit der Monumental-Tochter Luna.

Bambinis legten vor

Sehr gut angekommen ist zur Eröffnung des Nachmittagsprogrammes der Bambinicup. 16 Bambinis im Alter von 4 bis 11 Jahren mit äußerst gut vorbereiteten und vorgeführten Kälbern, präsentierten sich im Vorführring. Interviewt und besprochen wurden die Bambinis vom Jungzüchtergesamtobmann Martin Zauner und Jungzüchterbetreuerin Verena Reifeltshammer. Man merkte, dass sowohl die Kinder als auch die Kälber viel Spaß an der Veranstaltung hatten.

Zur Eröffnung der Schaubesprechung konnte Herr Bezirksobmann DI Walter Steininger zahlreiche Ehrengäste, angeführt von den NR-Abgeordneten August Wöginger und Manfred Hofinger, sowie dem Geschäftsführer des FIH Dr. Josef Miesenberger, begrüßen. Die gekonnte Schaubesprechung von Andreas Selker, Mitarbeiter der OÖ Besamungsstation GmbH, bot eine Fülle an Informationen zu den ausgestellten Tieren und über die züchterischen Leistungen der jeweiligen Betriebe.

Siegehrung und Verlosung

Sehr gefreut haben sich die Betriebe über die jeweiligen Gruppensiege und die verliehene Siegerglocke als Auszeichnung für den züchterischen Erfolg bei der Andorfer Bezirksausstellung 2019. Die Verlosung wertvoller Sachpreise und eines genetisch sehr interessanten Fleckviehzuchtkalbes, gesponsert von der Firma Garant, bildeten den Abschluss. Besonders bedanken möchten wir uns bei allen Beteiligten, allen voran Jungzüchter Bezirksobmann Lukas Schmidseder für die gelungene Veranstaltung. Sehr gefreut hat uns der Kommentar einer „nichtlandwirtschaftlichen“ Besucherin, die gesagt hat: „Hut ab! Eine tolle Veranstaltung – lebendig und bunt – und die Fachsimpelein vor und hinter mir mit zu hören, das war interessant, lustig und richtig nett.“ Genau aus diesem Grund hat sich die viele Arbeit von uns Jungzüchtern wirklich gelohnt. (FIH)

Miss Andorf der Fleckviehkühe wurde die Riaza-Tochter Sambucca vom Betrieb Schmidseder aus Enzenkirchen. Foto: FIH
Die Gruppe der Holsteinkühe entschied die Brazzle-Tochter Regatta von Familie Großpötzl, Sigharting, für sich. Foto: FIH
Ranseder Stefanie Vorführsiegerin und im Hintergrund Lisa Grillneder mit der Typsieg-Kalbin. Foto: FIH
Teilnehmer des Bambinicups. Foto: FIH