LandtechnikBranchennewsNeuer BOKU-Lehrgang für Smart Farming

Neuer BOKU-Lehrgang für Smart Farming

Alles rund um Smart Farming soll ein neuer BOKU-Lehrgang vermitteln. (Foto: zVg)

 

In Vorträgen und praktischen Demonstrationen wird das Konzept des „Smart Farming“ untersucht und Fachwissen zur Integration von Technologien im Pflanzenbau vermittelt. Der Lehrgang biete eine multidisziplinäre Aus- und Weiterbildung durch eine ausgewogene Kombination von naturwissenschaftlichem, ingenieurwissenschaftlichem und praxisorientiertem Wissen. Themen wie Geographische Informationssysteme (GIS) und Fernerkundung, Sensortechnik, automatisierte Lenksysteme, Teilbreitenschaltung, landwirtschaftliche Software und Datenverarbeitung/Datenmanagement sowie teilflächenspezifische Anwendungen werden behandelt.

Der 6 ECTS-Zertifikatslehrgang wird in englischer Sprache durchgeführt, einerseits um die internationale Einbindung zu gewährleisten, andererseits um gleich das richtige technische Vokabular zu trainieren. Deshalb werden Grundkenntnisse der englischen Sprache vorausgesetzt. Vier geblockte Präsenzeinheiten (jeweils von Donnerstagnachmittag bis Samstagabend) von September 2019 bis Januar 2020 werden durch Online-Lehrmaterialien ergänzt. Die Kursgebühr beträgt 2.400 Euro, maximal werden 25 Teilnehmer aufgenommen. Die Anmeldung und weitere Infos finden Sie auf der Internetseite smartcrop.boku.ac.at