LandtechnikMaschine fertigt Straßenbankett in einer Überfahrt

Maschine fertigt Straßenbankett in einer Überfahrt

Der Straßenbankett-Fertiger von Christian Wesenauer und Andreas Kaiser schafft bis zu 3.000 Laufmeter pro Tag.
Quelle: Hersteller

Ein Straßenbankett gibt der befestigten Fahrbahn Halt und lässt Oberflächenwasser versickern. Die Pflege eines Banketts war bisher aber zeit- und personalaufwändig. Diesen Umstand wollten Erdbau- und Transportunternehmer Christian Wesenauer aus Berndorf und Maschinenbauer Andreas Kaiser aus Seeham (beides in Salzburg) ändern. Und haben gemeinsam eine Maschine entwickelt, die das Bankett in einem Arbeitsgang fertig einbaut.

Die Maschine wird mit einer Kugelkopf-Kupplung an den Traktor gehängt. Die Erfinder haben sich bewusst für eine einachsige Konstruktion entschieden, um wendig und flexibel zu bleiben. Der selbst gebaute Bankettfertiger besteht aus einem vier Kubikmeter großen Dosierbehälter und einem Förderband, das das Material auf der rechten Seite austrägt. Eine hydraulisch angetriebene Rühr-Welle soll gewährleisten, dass das Material nachrutscht.

Bis zu 3 km pro Tag mit zwei Mann

Eine verstellbare Abziehbohle baut das Bankett fertig am Randstreifen ein. Im Anschluss muss ein bisschen nachgekehrt und die Oberfläche verdichtet werden. Laut Wesenauer übernehmen viele Kunden diese Arbeit selbst mit Besen und Rüttelplatte. Doch auch dafür hält er eine Eigenentwicklung bereit: Ein kombiniertes Anbaugerät für den Radlader. Mit dieser Kombination schaffen zwei Mann in einer Stunde bis zu 300 Laufmeter fertiges Bankett. Pro Tag sollen es 1.000 bis 3.000 Laufmeter sein.

Der 2.640 kg leichte Bankettfertiger kann mit Traktoren ab 90 PS betrieben werden. Der Antrieb ist über eine Eigenölversorgung möglich. Die Einbaubreite ist von 5 bis 60 cm hydraulisch verstellbar, die Neigung ebenso stufenlos. Für den Einbau können verschiedene Materialien gewählt werden. Die Materialzufuhr in den Vorratsbunker erfolgt durch den Auftraggeber oder durch die Fa. Wesenauer. Denn Christian Wesenauer bietet die Arbeit im Rahmen seines Lohnunternehmens an. Die Einbaukosten starten laut ihm ab 0,65 Euro pro Laufmeter. „Mit unserer Bankettmaschine wollen wir unseren Kunden eine wirtschaftliche, schnelle und saubere Variante bei der Herstellung und Sanierung von Banketten bieten“, erklärt er.