LandtechnikAckerbautechnikGrubberLeichtere Anbaugrubber von Amazone

Leichtere Anbaugrubber von Amazone

Der Cenio 3000 Special mit Federstahlzustreichern und der Stabwalze SW.
Quelle: Hersteller

Konzipiert als leichter aber universell einsetzbarer Mulchgrubber rundet der neue Cenio als „kleiner Bruder“ des Cenius das Amazone Grubberprogramm im 3-Punkt-Anbau nach unten ab. Somit eignet er sich ideal für die Bodenbearbeitung mit kleineren bis mittleren Traktoren.

Der Cenio ist von 5 bis 25 cm Arbeitstiefe sowohl in der flachen Stoppelbearbeitung als auch in der mitteltief mischenden und in der tief lockernden Bodenbearbeitung einsetzbar. Beim Anbau an den Traktor bietet der Grubber zwei unterschiedlich hohe Kupplungspunkte sowohl für den Oberlenker als auch die Unterlenker. So können auch bei kleineren Traktoren immer die optimale Zuglinie sowie eine ausreichend große Hubhöhe erreicht werden. Zusätzlich werden die Bolzen der Kategorie 3 der Unterlenker-Kuppelpunkte wahlweise nach innen oder außen gedreht, um schnell zwischen den Spreizmaßen der Kategorie 3 und 3N zu wechseln.

Zinken und Schare vom Cenius

Mit einem Strichabstand von 30 cm soll der Cenio auch bei hohen Mengen an Ernteresten verstopfungsfrei arbeiteen und die vorhandene Organik zuverlässig in den Boden einmischen. In der Variante Cenio Special ist der Grubber mit einer Scherbolzen-Überlastsicherung ausgestattet. Beim Cenio Super besteht die Überlastsicherung aus einer neu konstruierten automatischen Steinsicherung mit 450 kg Auslösekraft. So soll der Cenio auch unter trockenen und harten Bedingungen gut die Arbeitstiefe halten.

Die Zinken des Cenio verfügen über die vom Cenius bekannten Grindel. Durch die spezielle Form der Grindel, die den Boden an der Scharspitze vorsichtig anhebt und erst im Bereich der Leitbleche in einen steilen Anstellwinkel übergeht, ist der Cenio laut Amazone auf der einen Seite leichtzügig und somit kraftstoffsparend. Auf der anderen Seite erzeuge diese Grindelform ein gutes Einmischverhalten der Ernterückstände. Als Arbeitswerkzeuge stehen alle bekannten Scharvarianten des Cenius zur Verfügung. Für den flachen Stoppelsturz kann das 350-mm-C-Mix-Flügelschar, für die Grundbodenbearbeitung mit bis zu 25 cm Arbeitstiefe beispielsweise das 80-mm-C-Mix-Schar genutzt werden. Auch das komfortable Schar-Schnellwechselsystem C-Mix-Clip ist für den Cenio verfügbar.

Die Arbeitstiefe des Zinkenfeldes wird mechanisch an der Maschine oder wahlweise hydraulisch aus der Traktorkabine eingestellt, wobei eine gut ablesbare Skala dem Fahrer eine gute Orientierung bietet.

Federstahlzustreicher oder Einebnungsscheiben

Der Cenio 3000 Super mit fein gezackten Einebnungsscheiben und der U-Profilwalze UW.
Quelle: Hersteller

Zur Einebnung des Bodens hinter den Zinken stehen wahlweise Federstahlzustreicher zur Verfügung, die sich dank der federnden Aufhängung dem Boden anpassen und auch Hindernissen ausweichen. Für das Arbeiten unter Bedingungen mit einem sehr hohen Anteil an Ernterückständen sind alternativ fein gezackte Hohlscheiben mit einem Durchmesser von 410 mm erhältlich. Diese sind mit wartungsfreien Lagern ausgerüstet.

Die Einstellung der Einebnungseinheit kann entweder manuell über das Abstecken in einem Lochraster auf der rechten und linken Maschinenseite oder automatisch mit dem Ändern der Arbeitstiefe des Grubbers erfolgen.

10 Walzen und ein Streuer

Zur Rückverfestigung kann der Landwirt aus 10 verschiedenen Walzen wählen. Die Walzen sind mit dem bekannten Schnellwechselsystem über Klemmbügel mit dem Grubber verbunden, sodass sie auf stark wechselnden Böden schnell getauscht werden können. Zur Sonderausstattung gehören verschiedene Striegelsysteme.

Soll eine Zwischenfrucht gesät werden, wird der Cenio auf Wunsch mit der Universal-Aufbausämaschine GreenDrill 200 ausgestattet.