RindMilchviehLANDWIRT Rinderfachtage 2020 in Pyhra

LANDWIRT Rinderfachtage 2020 in Pyhra

LANDWIRT Rinderfachtage 2020 in Pyhra (von links): Gastgeber Thomas Zuber, Kälberexpertin Caroline van Ackeren , LANDWIRT Redakteurin Karin Ch. Taferner, Rinderhaltungsberater Reinhard Gastecker, Tierarzt Johann Haunroth und Melkspezialist Rupert Bruckmaier.
Quelle: Auinger

LANDWIRT Redakteurin Karin Taferner begrüßte die niederösterreichischen Landwirte in Pyhra – den dritten Tag der Rinderfachtage 2020. Fachlehrer Thomas Zuber gab den Zuhörern einen kurzen Einblick in die aktuellen Baumaßnahmen an der Schule. Hier entsteht derzeit ein Lehr- und Versuchsstall für 65 Milchkühe, 40 Stück Jungvieh, 40 Mastplätze und ein separater Kälberstall. Im Stall werden zwei Melksysteme – ein 8er Side by Side und ein 6er Fischgrätenmelkstand mit Schnellaustrieb installiert. Die Fütterung der Kühe soll automatisiert werden. Am 26. April wird der Stall im Rahmen eines Tages der offenen Tür eröffnet.

 

Kranke Kühe kosten viel Geld

Im ersten Vortrag des Tages gab Tierarzt Dr. Johann Haunroth Tipps, wie die Herdengesundheit verbessert werden kann. „Jede Erkrankung in der Transitphase kostet 300 Euro“, gab er zu bedenken. Deshalb müsse alles daran gesetzt werden, Transitkühe gesund zu halten.

Er ging auch auf altbewährte Hausmittel ein. Hier ein Auszug:

– Der Tierarzt schwört auf Seife bzw. Schmierseife als Gleitmittel bei der Geburtshilfe.

– Starker, kalter Kaffee bei Kreislaufproblemen. Die Bitterstoffe im Kaffee regen den Pansen an.

– Schwarzer Tee bei Kälberdurchfall

-Kochsalzlösung (1 Teelöffel Kochsalz auf 1 Liter Wasser) zur Reinigung von frischen Wunden

 

Beim Thema Biosicherheit am Betrieb sprach der Tierarzt von einem sehr einfachem Mittel: Wasser. Das klinge auf im ersten Moment eigenartig. „Überlegen Sie, wie oft die Handtücher an den Waschbecken im Stall gewaschen werden“, gab er zu bedenken. Betriebseigene Stiefel und Kleidung für betriebsfremde Leute, die in den Stall kommen sind für ihn ein Muss.

Nutzen Sie Gelegenheit und kommen Sie zu den  LANDWIRT Rinderfachtagen Ende Januar in Imst, Südtirol und Bayern.