LandlebenErnährungKürbis richtig ernten und lagern

Kürbis richtig ernten und lagern

Kaum ein Gemüse ist so vielseitig wie der Kürbis. Foto: Studio Barcelona/shutterstock.com
Der Kürbis ist nicht nur vielseitig, sondern auch voll mit wertvollen Inhaltsstoffen. Kalium, die Vitamine B, C, D und E, Betacarotin, Magnesium, Kalzium und Kieselsäure. Und das bei nur 25 Kalorien pro 100 g.

Tipps zur Ernte

Eine harte Schale und eine satte Farbe zeigen, dass der Kürbis reif ist. Wer dennoch sicher gehen will, klopft auf die Frucht. Erklingt ein dumpfer, hohler Ton ist der Kürbis bereit zur Ernte.
Kürbisse sind sehr frostempfindlich, deswegen unbedingt vor dem ersten Frost ernten.
Wichtig bei der Ernte: Lassen Sie 3 cm Stiel am Kürbis, damit keine Fremdkörper in die Frucht eindringen können. Am besten Sie schneiden ihn mit einem scharfen Messer oder einer Gartenschere ab,

Kürbisse richtig lagern

Bei einer Temperatur von 10-15 Grad Celcius halten die meisten Kürbisse über Monate hinweg. Der Raum sollte frostfrei und trocken sein, sonst faulen die Kürbisse. Das angeschnittene Fruchtfleisch hält im Kühlschrank – gut abgedeckt – rund zwei Tage.

Kürbis Flammkuchen

Kürbisflammkuchen. Foto: Fröhwein

Zutaten

Teig:
220 g Mehl
3 EL Öl
1 Ei
1 TL Salz
50 ml Wasser
Belag:
150 g Kürbis
200 g Feta
grüner Paprika
200 g Crème fraîche
Salz, Pfeffer, Schnittlauch
Zubereitung:
Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten und rasten lassen. Den Kürbis waschen, entkernen, schälen und mit einem Sparschäler längs in dünne Streifen schneiden. Den Paprika in feine Streifen schneiden, den Feta würfeln. Den Teig halbieren, jeweils dünn ausrollen und auf ein Backblech legen. Mit Crème fraîche bestreichen und mit den restlichen Zutaten belegen, würzen und bei 200 °C Umluft ca. 20 Minuten knusprig backen. Vor dem Servieren mit frischem Schnittlauch bestreuen.
LANDWIRT TIPP