LandtechnikHoftechnikHofladerKramer bringt neue Kompakt-Radlader

Kramer bringt neue Kompakt-Radlader

Der neue Kramer KL12.5 eine Schaufelkipplast von 1.140 Kilogramm.
Quelle: Hersteller

Die Kramer-Werke GmbH bietet ab sofort zwei neu entwickelte Kompaktradlader Modelle mit unterschiedlichen Leistungsdaten an. Zum einen den Minilader KL12.5 der einen 18,5 Kilowatt / 25,2 PS Yanmar Motor, eine Schaufelkipplast von 1.140 Kilogramm und 1.920 Kilogramm Betriebsgewicht vorweisen kann. Zum anderen das neue Modell KL14.5. Dieser allradgelenkte Radlader ist mit einem 28,5 Kilowatt / 38,8 PS Yanmar Motor ausgestattet. Die Maschine hat ein leicht höheres Betriebsgewicht mit 2.070 Kilogramm und damit eine Schaufelkipplast von 1.400 Kilogramm. Beide Modelle verfügen über ein komplett neues Kabinendesign sowie einige moderne Komfortfeatures- und Leistungsoptionen.

1.400 kg Schaufelkipplast bietet der KL14.5 von Kramer.
Quelle: Hersteller

Mit einer Breite von nur 1,26 Metern und einer Höhe von etwas mehr als zwei Metern sind die beiden kompakten Radlader laut Kramer prädestiniert für niedrige Stalleinfahrten und enge Passagen. Die Maschinen sind auf einem neuen Rahmenkonzept für eine hohe Wendigkeit bei gleichbleibender Standsicherheit aufgebaut. In den beiden Ladern stehen drei Lenkarten zur Auswahl. Die Allradlenkung in Serie kombiniere Wendigkeit und schnelle Ladezyklen. Ergänzt wird diese durch die optionalen Lenkarten Vorderachs- und Hundeganglenkung, die erstmalig für diese Größenklasse verfügbar sind. Der Wechsel zwischen Allrad-, Vorderachs- und Hundeganglenkung erfolgt durch eine mechanische Lenkartenumschaltung.

In der neuen Kabine schaffen die optional erhältliche neigungsverstellbare Lenksäule sowie die individuelle Lenkradeinstellung eine bessere Ergonomie. Große Glasflächen und neu gestaltete Sichtkanälen sollen für eine verbesserte Sicht auf das Anbaugerät sorgen. Die von Grund auf neugestaltete Seitenkonsole enthält neben vielen  ergonomischen Merkmalen zahlreiche Ablagefächer. Eine intuitive Bedienung der drei neu entwickelten Fahrmodi (Smart Driving Pro), die beim Modell KL14.5 optional verfügbar sind, ist problemlos möglich.