GrünlandHeutrocknung: Green-Tech-Award für österreichische Firma

Heutrocknung: Green-Tech-Award für österreichische Firma

HSR-Chef Josef Reindl freut sich über die Auszeichnung für sein 2009 gegründetes Unternehmen.
Quelle: HSR Heutrocknung

Die Jurie begründete die Auszeichnung mit den umfangreichen Forschungsaktivitäten rund um die energiesparende und klimaschonende Trocknung von Heu. Erst kürzlich nahm das Unternehmen eines der größten Heutrocknungssysteme in Deutschland in Betrieb. Der GreenTech-Award wird von der von der Gesellschaft für Verbraucherstudien vergeben. Er zeichnet österreichische Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus, die sich nachhaltig mit klimafreundlichen Produkten, Erfindungen und Patenten beschäftigen.

Firmenchef Josef Reindl freut sich über die Auszeichnung für sein 2009 gegründetes Unternehmen: “In Europa verwenden bereits mehr als 1000 Landwirte unsere Systeme zur effizienten Heutrocknung. Die gemeinsame Arbeit mit der Forschungsanstalt für Landwirtschaft in Raumberg-Gumpenstein macht sich bezahlt. Mit wissenschaftlich dokumentierten Spitzenwerten beim Stromverbrauch von nur 0,137 kWh für ein Kilogramm abgetrocknetes Wasser zählen wir zu den Weltmarktführern im Bereich der Heutrocknung.”

Erhöhte Investitionsprämie

Heimische Landwirte können bei Anschaffung der energieeffizienten Trocknungstechnik bis 28. Februar 2021 zusätzlich zu bestehenden Förderungen die erhöhte AWS-Investitionsprämie von 14 Prozent in Anspruch nehmen.
In diesem Jahr freute sich das Unternehmen über einen besonders großen Auftrag aus Deutschland. Für einen Agrarbetrieb in Norddeutschland stattete HSR einen zweiteiligen Trocknungskomplex mit den derzeit modernsten Luftentfeuchtungssystemen aus. Jährlich werden dort rund 3300 Tonnen hochwertiges Heu hergestellt werden. Zusätzlich lieferte man auch zwei vollausgestattete Heukräne des Typs HSR Tajfun 125.28.