LandtechnikTraktorenFendtFendt 942 Vario mit über 415 PS

Fendt 942 Vario mit über 415 PS

Der neue 900er im Design und mit der Technik des großen Bruders 1000 Vario.

Im Gegensatz zum 314 Vario und der Baureihe 700 Vario, die man erstmals im November auf der Agritechnica in Stahl und Eisen sehen wird können, haben die ersten 900er die Produktionshallen in Marktoberdorf verlassen. Es gibt fünf Modelle (930, 933, 936, 939 und 942 Vario) im Leistungsbereich von 296 bis 415 PS.
Der Fendt 900 Vario in der sechsten Generation hat mit seinem Vorgänger nur noch wenig gemein. Er ähnelt sowohl im Design als auch in der Technik dem 1000er. Die herausragenden Merkmale sind das „VarioDrive“-Antriebskonzept mit nur einem Fahrbereich und dem permanenten Allradantrieb sowie der neue 9 Liter-MAN-Motor mit dem Niedrigdrehzahlkonzept. Die Nenndrehzahl liegt bei nur 1.700 U/min. Die Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h erreicht der neue 900er mit kraftstoffsparenden 1.450 U/min, 50 km/h mit 1.200 U/min und bei 40 km/h liegt die Drehzahl nur bei 950 U/min. Das maximale Drehmoment von 1.970 Nm liegt beim Topmodel 942 Vario bei nur 1.100 U/min. Das Wechselintervall für das Motoröl wurde erstmals auf 1.000 Stunden erhöht.
Um die vorhandene Kraft auch auf den Boden zu bringen, Zugkraft zu übertragen und Aufstandsfläche zu erhöhen, wurde nach eigenen Angaben extra eine neue Großbereifung für die neue 900er Baureihe mit einem maximalen Durchmesser von 2,20 m (750/70R44) entwickelt.