LandtechnikAckerbautechnikEinfacher Computer für Amazone-Streuer

Einfacher Computer für Amazone-Streuer

Der Düngerstreuer ZA-V 1400 Easy von Amazone mit dem neuen Terminal EasySet 2.
Quelle: Hersteller

Der neue Bedien-Computer EasySet 2 kommt ohne Menüführung aus. Das heißt, jede Taste steht für eine Funktion. So können die Dosierschieber beidseitig oder einseitig elektrisch geöffnet und geschlossen werden. Die gewünschte Ausbringmenge wird im Terminal eingegeben und kann während des Streuvorganges in Einzel- oder in Zehnerschritten geändert werden. Dadurch entfallen das Absteigen vom Traktor und das manuelle Einstellen an der Einstellskala an der Rückseite der Maschine.

Der neue EasySet 2 ist in Verbindung mit einem Geschwindigkeitssignal in der Lage, bei wechselnden Arbeitsgeschwindigkeiten die Schieberposition anzupassen. Hierbei wird die Größe der Auslauföffnung automatisch an die Fahrgeschwindigkeit angepasst, sodass die Ausbringmenge laut Amazone immer konstant bleibt.

Der neue Bedien-Computer EasySet 2 kommt ohne Menüführung aus.
Quelle: Hersteller

Wird zum Grenzstreuen die elektrische Grenzstreuvorrichtung Limiter V+ eingesetzt, kann diese per Knopfdruck aktiviert werden. Mittels Plustasten und Minustasten kann der Limiter V+ in der Höhe angepasst werden. Damit lässt sich die Wurfweite des Düngers beeinflussen. Auf diese Weise kann der Fahrer vom Traktorsitz aus zwischen den Grenzstreuverfahren Rand-, Grenz- und Grabenstreuen wechseln oder die jeweilige Einstellung während der Arbeit aus der Kabine optimieren.

Eine weitere Besonderheit des EasySet 2 bildet der integrierte Hektarzähler, mit dem der Anwender die Maschinenleistung im Überblick hat.