RindRinderzuchtFleckviehBunt gefleckte Herde

Bunt gefleckte Herde

Von Christina VETTA, LANDWIRT Redakteurin

Geschickt fädelt Johannes Schweighofer den Viehanhänger verkehrt durch die offene Stalltür. Der Milchbauer steigt aus dem Auto, geht nach hinten und öffnet die Ladeklappe. Vater Hans wartet bereits vor dem Kälberstall. Er macht das Tor auf. Drei Kälber blicken neugierig aus den Boxen in Richtung Anhänger. Ein, zwei Stupser mit dem Treiberstecken und schon springen die Tiere auf die Ladefläche. Schnell schließt der 41-Jährige die Klappe hinter den Tieren. Mit den drei Kälbern fährt der Landwirt nun zu seinem ca. 20 km entfernten Partnerbetrieb. Dort werden die Tiere bis kurz vor der ersten Kalbung aufgezogen, bevor sie dann wieder zu den Schweighofers kommen.