AckerbauBoden Leben

Boden Leben

v.ln.r.: Obmann Lorenz Mayer, Vizepräsident der LK NÖ Otto Auer, Gernot Bodner, Jana Epperlein (GKB), Franz Grötschl, Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Obmann Stellvertreter Franz Winkelhofer, Johannes Zauner, Obmann Stellvertreter Hans Gnauer, Bernhard Donabauer, Stefan Schmidt, Geschäftsführer Josef Wasner (im Bild verdeckt: Christoph Berndl) Foto: Böck

Bei der Startveranstaltung präsentierten die Gründungsmitglieder und der Vorstand sdes neuen vereins “Boden Leben” sein Ziele und Vorhaben. Neben 150 interessierten Landwirten waren auch Mitglieder ähnlich gesinnter Organisationen wie der Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung (GKB) aus Deutschland und Swiss-No-Till aus der Schweiz mit dabei. Mit diesen Organisationen will „Boden Leben“ künftig verstärkt zusammenarbeiten. Hier steht der gegenseitige Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt.

 

Boden schützen

Der Verein will vorrangig ein Bewusstsein für bodenschonende und wassersparende Landwirtschaft schaffen. Nur auf diese Weise ist es möglich dem Klimawandel und den resultierenden Wetterextremen zu begegnen, wie der Obmann Lorenz Mayr betonte. “Wir müssen unser kostbarstes Gut, den Boden, so gut es geht schützuen.” Der Verein soll von Landwirten für Landwirte sein. Egal ob bio oder konventionell – alle sind gleichermaßen willkommen, sollten sich auch untereinander austauschen und von der Erfahrung der anderen profitieren.

 

Projekte und Versuche

Ein Kernpunkt des Vereins sind die Versuche. So präsentierte Vorstandsmitglied Gernot Bodner künftige Projekte, die geplant sind. Hier können sich die Mitglieder auch aktiv einbirngen. Es sollten sich aber vor allem jene Landwirte gangesprochen fühlen, die gerne mal über den Tellerrand blicken und die weiter gehe, als es die gute fachliche Praxis vorsieht.

 

Wenn Sie Interesse an einer Mitgliedschaft haben oder mehr über den Verein erfahren möchten, besuchen Sie die Homepage des Vereins unter www.bodenistleben.at