LandtechnikBranchennewsBLT Wieselburg: Treffen der internationalen Traktortester

BLT Wieselburg: Treffen der internationalen Traktortester

60 Konferenzteilnehmer aus 16 Ländern nahmen an der 20. OECD Biennial Test Engineers Conference an der BLT Wieselburg statt.
Quelle: BLT

Bei dieser alle zwei Jahre stattfindenden Konferenz der OECD Prüfingenieure für Traktoren werden die Prüfvorschriften für Traktoren mit weltweiter Gültigkeit erarbeitet und aktualisiert. Unter den Teilnehmern waren Prüfingenieure aus den USA, Russland, China, Indien, Japan, Südkorea, Türkei und aus verschiedenen europäischen Ländern.

Für Ewald Luger, den Abteilungsleiter Prüfung an der BLT-Wieselburg, ist es eine ehrenvolle Aufgabe gerade im Jubiläumsjahr 60 Jahre OECD Tractor Codes und 150 Jahre Francisco Josephinum die 20. Konferenz der OECD Prüfingenieure an der BLT Wieselburg durchführen zu können. Nach langjähriger Mitarbeit in Arbeitsgruppen der OECD, zwei Jahren als Vice Chair und weiteren zwei Jahren als Chair, also Vorsitzenden der OECD Traktor Codes, kennt er fast alle der internationalen Konferenzteilnehmer. „Die OECD Prüfingenieure sind wie eine große Familie“, wie Ewald Luger feststellen konnte.

Im Rahmen der Konferenz wurde ein sehr intensives Programm abgewickelt. Auf der Tagesordnung standen Themen wie die Ausarbeitung von Prüfregeln für Traktoren mit alternativen Antrieben, z.B. elektrischen Antrieben, die Adaptierung von Prüfregeln für Fahrerkabinen bezüglich neuer Werkstoffe, die Berücksichtigung der Alterung von Sicherheitsstrukturen oder der Einsatz von Computersimulation. Im Bereich der Robotertraktoren, die auch keine Fahrerkabine mehr benötigen, weil sie selbständig fahren, gibt es viele neue Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen. Auch ein neues Testverfahren zur Ermittlung von Fahrerschwingungen wurde präsentiert, das gemeinsam von Josephinum Research und der AVL entwickelt wurde.

Luger erklärt, dass die Organisation und Abwicklung einer derart großen internationalen Veranstaltung nur mit dem Zusammenhalt und Engagement vieler Mitarbeiter/innen an FJ-BLT Wieselburg möglich ist. Walter Winkler, verantwortlich für die Prüfung von Umsturzvorrichtungen, Thomas Fussel (Prüfung von Traktoren, Adelheid Koch (Organisation Catering), das Reinigungsteam und viele andere haben laut Luger Großartiges geleistet.

Fest steht für ihn, dass bei der dreitägigen Konferenz der OECD Prüfingenieure an der BLT Wieselburg ein großer Schritt vorwärts in die Zukunft der Landwirtschaft und Traktoren gemacht wurde, wo klimaschonende Antriebssysteme, Digitalisierung und autonome Arbeitssysteme die Welt von Morgen mehr und mehr bestimmen werden – die Landwirtschaft 4.0.