LandtechnikAckerbautechnikAmazone erweitert Anbauspritzen um neue Modelle

Amazone erweitert Anbauspritzen um neue Modelle

Die UF 1302 und ihre kleine Schwester, die UF 1002, erweitern die Anbauspritzen UF02 von Amazone nach unten.
Quelle: Hersteller

Mit den beiden neuen Modellen erweitert Amazone die Anbauspritzen-Baureihe UF 02. Die UF 1002 verfügt über ein Nennvolumen von 1.000 Liter und einem Istvolumen von 1.100 Liter, die UF 1302 entsprechend über 1.300 Liter Nennvolumen sowie 1.400 Liter Istvolumen. Beide Typen sind mit den quergeklappten Q-plus-Gestängen von 12 bis 15 Meter oder den hochgeklappten Super-S1 oder S2-Gestängen von 15 bis 30 Meter Arbeitsbreite einsetzbar. Die komplette UF 02 Baureihe umfasst somit Behältergrößen von 1.000 bis 2.000 Liter. Die bekannten Anbauspritzen-Typen UF 901 und UF 1201 im mittleren Preissegment bleiben weiter im Produktprogramm enthalten.

Die neuen UF 1002 und 1302 verfügen jeweils über einen speziell geformten, schwerpunktgünstigen Polyethylentank. Durch den kompakten Behälter konnte der Abstand zwischen den Unterlenkerkoppelpunkten und dem Gestänge laut Amazone auf ein Minimum reduziert werden. Das Schnellkuppelsystem ermögliche trotz des geringen Abstandes ein komfortables und sicheres An- und Abbauen. Das serienmäßige Abstellsystem muss zu Arbeitsbeginn nur noch von außen entriegelt werden und die Abstellstützen gleiten selbständig in die Arbeitsposition unter den Behälter.

Neu in der UF 02-Baureihe:
Anbauspritze UF 1002 mit 1.000 l Nennvolumen und 15 m Q-Plus-Gestänge.
Quelle: Hersteller

Bedienzentrum SmartCenter an linker Maschinenseite

Die Bedienung des Spritzflüssigkeitskreislaufs wird über das Bedienzentrum SmartCenter vorgenommen. Dieses liegt geschützt vor Schmutz und Spritzwasser hinter einer großen Schwenktür auf der linken Maschinenseite. Neben der zentralen Anordnung aller relevanten Bedienelemente befindet sich hier auch der leistungsstarke 60 Liter Einspülbehälter. Die konische Bauform und die hohe Absaugleistung sorgen für eine schnelle, störungsfreie und restlose Entleerung. Auch Granulate wie Bittersalze können, dank der sich in der Absaugöffnung befindlichen Mischdüse und der leistungsstarken Ringleitung, eingespült werden. Während der Saug- und Druckbefüllung steht immer Frischwasser an der Einspülschleuse an. Über den selbstentwickelten 7-Wege Druckhahn ist es außerdem möglich, den Spülwassertank während der Saugbefüllung zu füllen. Für die persönliche Schutzausrüstung ist über der Einspülschleuse ein staubdichtes Ablagefach in das Maschinendesign integriert.

Zur Fernbedienung und zur Automatisierung des Flüssigkeitskreislaufs ist das optionale Comfort-Paket erhältlich. Dieses enthält den automatischen Befüllstopp der Saugschlauchbefüllung und optional auch den für die Druckbefüllung. Während der Applikation regelt sich das Rührwerk je nach Tankfüllstand automatisch. Zur Vermeidung von Schaumbildung reduziert sich bei abnehmendem Füllstand die Rührwerksleistung, bis zur kompletten Abschaltung. Außerdem ist in diesem Paket die autodynamische Rührwerksregelung enthalten. Wird eine große Ausbringmenge am Gestänge benötigt, regelt die Rührwerksleistung für den Moment automatisch zurück. Sobald am Vorgewende wieder alle Düsen geschlossen sind, arbeitet das Rührwerk wiederum mit voller Leistung. Nach der Applikation ermöglicht das Comfort-Paket eine vollautomatische Reinigung, die sich aus der Traktorkabine fernbedienen lässt. Darüber hinaus kann die UF 02 ab Werk mit einer kontinuierlichen Innenreinigung ausgestattet werden.

Die neue Anbauspritze UF 1302, hier mit 21 m Super-S-Gestänge, ergänzt die UF 02-Baureihe.
Quelle: Hersteller

Mehrere Düsenoptionen

Für die Gestänge stehen verschiedene Spritzleitungen mit der TG Teilbreitenschaltung und Einfach- oder Dreifachdüsenkörpern zur Verfügung (Q-plus, Super-S1 und Super-S2). Bei den Super-S1 und Super-S2-Gestängen kann die Teilbreitenschaltung noch mit dem Druckumlaufsystem DUS kombiniert werden. Für das Super-S2-Gestänge bietet Amazone auch die elektrische Einzeldüsenschaltung AmaSwitch mit 3- oder 4-fach Düsenkörpern und dem serienmäßigen DUS pro an. Für den AmaSwitch 4-fach Düsenkörper gibt es zudem noch einen Verlagerungssatz für einen 25 cm Düsenabstand. Die Besonderheit ist hierbei laut Amazone, dass der Verlagerungssatz mit den Düsen auf 25 cm Abstand immer an der Maschine verbleiben kann. Beim Einsatz von Schleppschläuchen kann der Verlagerungssatz auch genutzt werden.

Zur Erweiterung des Volumens um 1.000 oder 1.500 Liter können die UF 1002 und 1302 mit dem Fronttank FT 1001 bzw. FT 1502 eingesetzt werden. Mit FlowControl+ ist der Fronttank komplett in den Flüssigkeitskreislauf der Anbauspritze integriert. Die Flüssigkeitsführung während des Befüllens und auch während der Applikation ist zwischen dem Fronttank und Hecktank komplett automatisiert. Somit arbeitet der Fahrer genauso wie mit einem Behälter.