LandlebenErnährungZu schade für den Ofen

Zu schade für den Ofen

Von Thomas ÖLZ

Seit 20 Jahren leidet die Esche in Europa unter dem Befall eines asiatischen Pilzes, der zum Eschentriebsterben führt. Auch wenn die Infektion nicht direkt von Baum zu Baum übertragbar ist, entscheiden sich viele Waldbesitzer dazu, befallene Eschen zu fällen und das Holz zu vermarkten. Regional kann das dazu führen, dass die Holzindustrie mit den ungewöhnlich großen Holzmengen überfordert ist. Dabei ist das Eschenholz sehr wertvoll und vielseitig einsetzbar. Die Sanierung der Propstei St. Gerold im Großen Walsertal beweist, dass Eschenholz nicht als Brennholz verschwendet werden sollte.