ForstWorld Wood Day in Stübing

World Wood Day in Stübing

Am World Wood Day in Stübing wird u.a. ein Bänderzaun fachkundig aufgestellt. Foto: Vetta

Am World Wood Day kommen derzeit rund 400 internationale Gäste aus 150 Ländern zusammen, um die vielfältige Weise der Holznutzung kennenzulernen. Das Aufstellen eines Bänderzaunes, das Herstellen von Holzschindeln, das Schnitzen von Holzlöffeln- das sind nur einige wenige Beispiele, die den Besuchern im steirischen Stübing geboten werden.

Internationale Gäste in Österreich
Unter dem Motto „Change“ findet heuer zum ersten Mal der World Wood Day von 20. bis 23. März 2019 im österreichischen Freilichtmuseum Stübing statt. Die Veranstaltung zeigt die Herausforderungen einer sich änderten Welt durch die Verschneidung von Tradition und Innovation. Künstler, Handwerker und Wissenschaftler bieten die Möglichkeit, die Bedeutung des Rohstoffes Holz kennenzulernen. Die hohe Zahl an internationalen Gästen ermöglicht es den Besuchern zudem, über den Tellerrand zu blicken und etwas über die Holznutzung anderer Kulturen zu erfahren.

Das Wunder Holz
Der 21. März ist der Internationale Tag des Waldes. Im Freilichtmuseum gab es dazu einiges zu sehen. Wer die Chance nutzen möchte um sich über chinesische Holzdruckplatten, den Bau von Musikinstrumenten und Holzbooten, das Brennen von Pechöl oder das Fällen von Bäumen mit der Zugsäge zu informieren ist im Freilichtmuseum genau richtig. Ein weiteres Highlight der Veranstaltung ist die Rekonstruktion einer Stockmühle, die als 99. Objekt dem Freilichtmuseum erhalten bleiben wird.
Live Musik, Konzerte und ein akademisches Symposium sowie Designprojekte sind ebenfalls Veranstaltungspunkte.