LandlebenGartenWie groß soll eine Regenwasser-Zisterne sein?

Wie groß soll eine Regenwasser-Zisterne sein?

Gießen
Wer genug Wasser in der Zisterne hat, kann gut lachen!
Quelle: Pammer
In Trockenperioden brauchen Sie rund 25 Liter Gießwasser pro Woche und Quadratmeter für Ihre Gartenfläche. Als Beispiel: Sie haben Blumen- und Gemüsebeete von rund 50 Quadratmetern. Der Gemüsegarten wird wahrscheinlich nicht vollflächig bewässert, der Rest ist für die Blumenbeete die seltener Wasser brauchen.
Wenn eine Trockenperiode sechs Wochen dauert ergibt das

25 Liter x 50 m² x 6 Wochen = 7.500 Liter

So sollte die Zisterne also zwischen 7.000 und 10.000 Liter fassen, dann haben Sie noch Erweiterungsmöglichkeiten für Garten und Beete.

Zusätzlich sollten Sie bedenken:

  • Reicht Ihre Dachfläche zum Sammeln des Wassers? 200 m² sollten es in diesem Fall mindestens sein wenn der Niederschlag pro Jahr gute 1.000 mm sind.
  • Mit einer Mulchschicht können Sie die Verdunstung des Wassers vom Boden verringern und müssen dann auch weniger gießen.
  • Humusreicher, lockerer Boden kann Wasser gut speichern.
  • Wenn sie über einen Hausbrunnen verfügen und auch von dort Wasser beziehen, können sie Ihre Zisterne viel kleiner dimensionieren.
  • Weitere Tipps zum richtigen Gießen