LandlebenWaschmittel aus Kastanien selbst gemacht

Waschmittel aus Kastanien selbst gemacht

Aus Rosskastanien können Sie ein Waschmittel herstellen. Foto: Bregar

Das Kastanienwaschmittel eignet sich für leicht verschmutzte Buntwäsche. Flecken müssen wie bei jedem Waschmittel vorbehandelt werden, zum Beispiel Fett-, Tomaten- und Schokoflecken mit Gallseife.

So wird es gemacht:

Rosskastanien Waschpulver

5 Rosskastanien

1 TL Natron

5 Tr. Lavendelöl

Rosskastanien gut zerkleinern. Bei frischen Kastanien geht das recht einfach, da sie noch relativ weich sind. Sie können mit dem Messer geviertelt und dann mit dem Küchengerät zu feinem Granulat oder Mehl zerkleinert werden. Das Granulat von ca. fünf Rosskastanien reicht für eine Ladung in einer großen Waschmaschine. Für kleinere Waschmaschinen reichen drei. Das Kastanienpulver in Wasser über Nacht ansetzen, den Sud abseihen und in die Waschmaschine geben oder das Kastanienpulver in ein Waschnetz oder in eine alte Socke füllen, gut verschließen und in die Waschtrommel geben.

Das Waschpulver kann bei sehr hartem Wasser auch mit etwas Zitronensäure, Waschsoda oder Natron (jeweils ein halber Teelöffel pro Portion) verfeinert werden.

Ätherische Öle (Lavendel, Zitrone, Fichtennadel, .. alles, was frisch und rein duftet) können auch zugefügt werden (ca. fünf Tropfen pro Waschgang).

Bei stark kalkhaltigem Wasser soll die Waschmaschine ein- bis zweimal im Jahr mit einem Leergang im Kochprogramm, dem Zitronensäure oder Essig zugefügt wird, gereinigt werden.

 

Noch mehr Waschmittel selbst gemacht