LandtechnikAgritechnicaValtra bringt mit F-Serie neue Obst- und Weinbautraktoren

Valtra bringt mit F-Serie neue Obst- und Weinbautraktoren

Mit der neuen F-Serie steigt Valtra in das Segment der Obst- und Weinbautraktoren ein.
Quelle: Hersteller

Das Standardmodell der neuen F-Serie von Valtra ist auch mit offener Kabine und Überrollschutz (ROPS) als Plattformmodell erhältlich. Die Höhe des Modells mit offener Kabine beträgt nur 1,4 m, wenn der Überrollschutz nicht eingesetzt wird. Damit eignet sich der niedrige Traktor speziell für die Arbeit unter Glas, Planen oder Netzen.

Die Traktoren der F-Serie haben kleine Abmessungen und bieten laut Valtra eine einfach zu bedienende Hydraulik und Zapfwelle. Neben dem Einsatz in Spezialkulturen eigne sich die F-Serie auch für kommunale und sonstige Aufgaben.

Die F-Serie ist mit einem 24-Gang-Getriebe ausgestattet, das entweder mit mechanischer oder elektrohydraulischer Wendeschaltung und Lastschaltung erhältlich ist. Die Hydraulik liefert je nach Modell 68 oder fast 100 l/min. Die Zapfwelle verfügt über eine Wegzapfwelle und zwei Geschwindigkeiten: 540+540E oder 540+1.000 U/min. Der Vierzylinder-Common-Rail-Motor mit 3,4 l Hubraum entspricht den Emissionsvorschriften der Stufe IIIB für schmale Traktoren. Die F-Serie wird ab Anfang 2020 erhältlich sein und war auf der Agritechnica in Hannover vorgestellt worden.