RindMilchviehTierschutzpreis überreicht

Tierschutzpreis überreicht

Stefan Buchegger und seine Mutter bekamen den Tierschutzpreis von LH-Stv. Anton Lang, LR Johann Seitinger, TSO Barbara Fiala-Köck und LK-Vizepräs. Maria Pein überreicht.
Quelle: Land Steiermark/Foto Frankl

“Es ist mir eine besondere Freude, jene innovativen Bauern vor den Vorhang zu holen, welche sich mit großem Engagement und voller Überzeugung für das Wohlbefinden ihrer Tiere auf ihren Höfen einsetzen. Tierschutz in der Nutztierhaltung hat sich zu einem emotionalen Thema entwickelt. Daher danke ich allen, denen gelebter Tierschutz im landwirtschaftlichen Bereich eine Herzensangelegenheit ist”, betonte Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck bei der gemeinsamen Überreichung mit Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang und Landesrat Johann Seitinger am 22.10.2020.

Motivation soll gesteigert werden

Ziel des steiermarkweit ausgeschriebenen Preises ist es, besondere Leistungen und gelungene Konzepte des tierfreundlichen Bauens in der Nutztierhaltung zu prämieren. Damit soll die Motivation im Agrarbereich auf hohem Niveau zu planen und zu bauen, gesteigert werden. Weiters sollen gute Beispiele allen Landwirten sowie Multiplikatoren damit aufgezeigt werden. „Gerade in der Landwirtschaft kommt dem Tierschutz eine besonders hohe Bedeutung zu. Ich bin stolz, dass es in der Steiermark zahlreiche engagierte Landwirte gibt, denen eine tierfreundliche Haltung ihrer Nutztiere sehr wichtig ist. Daher wollen wir einige höchst positive Beispiele auch dieses Jahr wieder mit dem Tierschutzpreis würdigen und vor den Vorhang holen. Die Preisträger sind für mich Vorbilder und leisten einen wesentlichen Beitrag, um das Bewusstsein für eine tierfreundliche Haltung von Nutztieren weiter voran zu treiben. Daher danke ich allen Betrieben herzlich für Ihr Engagement. Nur wenn wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen können wir in allen Bereichen des Tierschutzes noch höhere Standards erreichen”, sagt Landeshauptmann-Stv. Anton Lang.

Die vier Siegerbetriebe bekommen jeweils 1.500 Euro, und der Anerkennungspreis wird in Form einer Urkunde vergeben. Heuer hat es insgesamt neun Einreichungen von rinderhaltenden Betrieben gegeben. Seit 2010 inklusive der aktuellen Preisverleihung bekamen insgesamt 45 Betriebe Preisgelder, zudem wurden 15 Anerkennungspreise und elf Preise für das schönste Tierfoto vergeben.

Ausgezeichnete Betriebe:

  • Buchegger Stefan, Bezirk Voitsberg, konventionelle Rinderhaltung, Nachzucht, Zucht und Mast
  • Feiner Johann u. Anita, Bezirk Weiz, konventionelle Rinderhaltung, Milch, Aufzucht
  • Schaunitzer Daniela und Matthias, Bezirk Liezen, konventionelle Rinderhaltung, Milch, Aufzucht, Mast
  • Zarfl Günter, Bezirk Murtal, Bio-Rinderhaltung, Mutterkuhhaltung und Kalbinnenmast