LandlebenGartenSchatten im Garten erzeugen

Schatten im Garten erzeugen

Bäume sind wertvolle Schattenspender.
Quelle: Pammer

Bäume als Schattenspender

Nichts ist entspannender als im Sommer im kühlen Schatten eines Baumes zu sitzen. Der Platzbedarf eines Schattenbaumes ist nicht zu unterschätzen, hier einige Höhenangaben von Bäumen die gut auf einen Bauernhof passen.

Bäume bis zu 10 m Höhe

  • Feldahorn (Acer campestre)
  • Weißdorn und Rotdorn (Crataegus)
  • Ölweide (Eleagnus)
  • Apfelbaum und Zieräpfel (Malus)
  • Blutpflaume (Prunus cerasifera) und Zierkirschen (Prunus)
  • Drehweide (Salix erythroflexuosa)
  • Vogelbeere (Sorbus aucuparia)

Bäume über 20 m Höhe

  • Linde (Tilia)
  • Spitz- und Bergahorn (Acer platanoides, A. pseudoplatanus)
  • Rosskastanie (Aesculus)
  • Rotbuche und Blutbuche (Fagus sylvatica und Sorte „Atropunicea“)
  • Nussbaum (Juglans regia), Roteiche (Quercus rubra)

Da es von den beliebten Hausbäumen so viele unterschiedliche Sorten gibt, ist die Auswahl an mittelgroßen Bäumen riesig. Die Sortenbezeichnungen sind immer unter „Anführungszeichen“ angegeben und machen oft einen großen Unterschied in Aussehen und Größe eines Baumes. Es macht Sinn, vor der Pflanzung genaue Informationen über die Wuchskraft und -geschwindigkeit des Schattenbaumes einzuholen.

Lauben, Schirme und Sonnensegel als Schattenspender