Firmenmitteilung/WerbungSauber, stärker, smarter: Lintrac 130 ist Maschine des Jahres

Sauber, stärker, smarter: Lintrac 130 ist Maschine des Jahres

Quelle: LIndner

Der Lintrac 130 punktet wie alle neuen Lindner-Modelle mit dem Perkins-Syncro-Motor der Stufe 5. Mit 3,6 Liter Hubraum und 100 kW Leistung (entspricht 136 PS) sowie einem Drehmoment von 530 Nm ist der Lintrac 130 der stärkste Lindner-Traktor. Weiter optimiert hat Lindner das stufenlose TMT11-ZF-Getriebe aus dem Lintrac 110. Darüber hinaus überzeugt der Lintrac 130 mit bis zu 5.500 kp Hubkraft auf der Heckhydraulik. Die 4fach-Heckzapfwelle mit Anlaufsteuerung arbeitet wahlweise mit 540/750/1000/1400 U/min. Die Hochleistungs-Arbeitshydraulik von Bosch mit Verstellpumpe liefert 88 l/min (optional 100 l/min). Professionelle Grünlandbetriebe mit längeren Einsatzzeiten können optimal mit zwei Mähwerken, größeren Kreiseln und Schwadern sowie Ballenpressen arbeiten. Mit Hilfe der Fronthydraulik und optionaler EFH können Fahrer die Anbaugeräte besonders feinfühlig steuern – wie zum Beispiel das Mähwerk. Dank der EFH-Geräteentlastung und optimaler Bodenanpassung der Geräte werden ein gleichmäßiges Mähbild und hohe Futterqualität gewährleistet.

Die Nutzlast beträgt über 3,5 Tonnen. Die 4-Rad-Lenkung steht für überdurchschnittliche Wendigkeit. Mit gefederter Vorderachse fährt der Lintrac 130 auf Wunsch 50 km/h. So wird optimaler Fahrkomfort auch bei längeren Einsatzzeiten gewährleistet. Die Lindner-Frontachse ist besonders robust ausgeführt und somit auch für Arbeiten mit Zwillingsbereifung im Bergland perfekt geeignet.

Alles im Blick mit Trac-Link Smart

Eine besondere Innovation beim Lintrac 130 ist das Trac-Link Smart für die Landwirtschaft, das Lindner mit ZF Friedrichshafen entwickelt hat. Die wichtigste Neuerung: Jedes Anbaugerät kann mit einem Trac-Link-Smart-Tag ausgestattet werden – parallel sind bis zu fünf Tags möglich. Der Lintrac erkennt via Bluetooth, welches Gerät verwendet wird. Die automatische Geräteerkennung erfasst jede Arbeit im Detail, ohne dass der Fahrer selbst Konfigurationen vornehmen muss. Im Trac-Link-Portal steht eine umfassende Einsatzdokumentation zur Verfügung. So können Protokolle oder Leistungsnachweise für Förderanträge erstellt werden.

Infos unter: www.lindner-traktoren.at