BioBio-LebenRezepte mit Hadn und Dinkel

Rezepte mit Hadn und Dinkel

Dinkel Nusszwieback
Dinkel Nusszwieback ohne Zucker.
Quelle: Odreihof

Familie Raunig baut auf ihrem Bio-Betrieb u.a. Dinkel und Buchweizen an.

Dinkel-Nuss-Zwieback

ZUTATEN:
250 g Dinkelmehl
4 ganze Eier
400 g Nüsse
200 g Honig
1 Prise Salz
200 g Rosinen

ZUBEREITUNG:
Mehl, Honig, Eier und Salz mit einem Kochlöffel verrühren. Danach Nüsse und Rosinen unterheben. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit einem Kochlöffel ca. 5 cm breite Rollen formen und mit feuchten Händen festdrücken.
Im Backofen 20 Minuten bei 160 °C backen, anschließend das Gebäck wenden und nochmals 20 Minuten backen. Danach gut auskühlen lassen und in Scheiben schneiden. Der Zwieback kann in einer Vorratsdose etwa ein bis zwei Monate lang aufbewahrt werden.

Hadnsterz – eine Kärntner Spezialität

für zwei Personen
ZUTATEN:
Hadnmehl
Wasser
1 Prise Salz

Hadnsterz
Hadnsterz schmeckt mit Kaffee oder Milch. Wer es deftig mag kann auch gerösteten Speck und Knoblauch über den Sterz verteilen.
Quelle: Odreihof

ZUBEREITUNG:
Füllen Sie das Hadnmehl in eine Tasse – eine Tasse (0,25 l) Hadnmehl ergibt Sterz für zwei Personen. Dann das Mehl in einen Kochtopf geben. Dieser sollte nicht zu klein sein, am besten einen mittelgroßen Suppentopf verwenden. Nun das Hadnmehl linden. Das bedeutet, das Mehl bei mittlerer Hitze zu erwärmen. Dafür braucht man ein paar Minuten Geduld, denn das Mehl muss dabei ständig umgerührt werden, damit es nicht anbrennt.
In der Zwischenzeit in der Tasse die gleiche Menge Wasser abmessen und im Wasserkocher erhitzen. Danach eine Prise Salz hinzufügen. Sobald das Hadnmehl heiß ist, schüttet man das aufgekochte Wasser LANGSAM zum Hadnmehl in den Kochtopf – langsam deshalb, weil das Mehl ansonsten aus dem Kochtopf herausstaubt. Dazwischen immer wieder mit einer Gabel oder einem Löffel umrühren und den Sterz auflockern. Zum Schluss den Sterz noch ein paar Minuten bei geringer Hitze dünsten. Fertig!
Den Hadnsterz isst man je nach Geschmack mit Kaffee, Getreidekaffee, Milch, Joghurt oder Buttermilch. Deftige Variante: Den Sterz mit geröstetem Speck und Knoblauch zubereiten, dazu ein Spiegelei und ein Glas Bier.