LandtechnikGrünlandtechnikMähwerkPöttinger: Größtes Heckmähwerk mit Aufbereiter vorgestellt

Pöttinger: Größtes Heckmähwerk mit Aufbereiter vorgestellt

Um das Gewicht des Novacat 402 ED samt Zinkenaufbereiter auszugleichen, kann links ein bis zu 600 kg schweres Gegengewicht montiert werden.
Quelle: Hersteller

Beim Novacat 402 ED sorgt der ED (Extra Dry) Zinkenaufbereiter laut Pöttinger für eine lockere und gleichmäßige Futterablage. Die V-förmigen Zinken aus gehärtetem Stahl sind in Gummielementen gelagert. Die Zinken schlagen die Halme an. Die runde Form der großvolumigen Aufbereiterhaube und die verstellbaren Leitbleche sollen eine lockere, gleichförmige Schwadablage und einen schnellen, gleichmäßigen Trocknungsverlauf ermöglichen. Die Intensität der Aufbereitung kann flexibel eingestellt werden. Je nach Bedarf ist Breitstreuen oder Schwadformung möglich. Neu beim Novacat 402 ED ist die leichte Schutzhaube des Aufbereiters. Sie besteht teilweise aus Aluminium.

Die hydraulische Unterlenkerwippe garantiere ein einfaches Ankuppeln ohne Verdrehen der Hubstreben am Traktor. Beim Anheben wird der Mähbalken mit einem Stabilisierungszylinder fixiert. Somit können Mähschwaden leicht überfahren werden. Außerdem ist das Mähwerk stabil beim Transport. Dafür wird das Mähwerk hydraulisch nach hinten geschwenkt. Die Schwenkeinrichtung dient zugleich als Anfahrsicherung. Das Mähwerk ist ohne abzusteigen sofort einsatzbereit.

Optional ist bei den Novacat 402 ED, wie bei allen Mähwerken mit horizontaler Klappung, ein Gegengewicht für sicheres Fahrverhalten erhältlich. Eine flexible Ballastierung bis zu 600 kg ist möglich, dadurch wird die Radlast hinten links erhöht. Zudem wird die Drehbelastung der Hubwelle reduziert.