SchweinPigport5 mit Kleingruppen

Pigport5 mit Kleingruppen

Von Rudolf WIEDMANN

Viele Schweinebauern machen sich Gedanken über Alternativen zu konventionellen Schweinestallungen. Sie wollen über Labelprogramme und Strohschweinvermarktung die Wertschöpfung und Akzeptanz erhöhen. Die Pigport-Baureihe erfüllt die Kriterien der meisten Labelprogramme bis hin zu Bio. Bei Pigport5 wurden nun viele Funktionalitäten verbessert. Dieser ist wie alle Pigports im Liegebereich planbefestigt. Der Pigport3 ist im Auslauf noch mit zwei Güllekanälen ausgestattet und zusätzlich gibt es auch einen Güllekanal im Stall, auf dem die Futterund Wasserversorgung installiert ist. Bei den Vorläufern des Pigport5 standen vor allem kostenund arbeitssparende Aspekte im Vordergrund, während Stroh nur in relativ kleinen Mengen zum Einsatz kommt. Der Pigport5 ist dagegen gänzlich planbefestigt. Er bietet im Stall und teilweise im Auslauf flächendeckend Stroheinstreu. Damit wird vor allem den Belangen des Tierschutzes und der Vermarktung Rechnung getragen, während der Arbeitsaufwand nicht mehr als zentrale Planungsgröße im Vordergrund steht.