LandlebenBauern kümmern sich!

Bauern kümmern sich!

Ich bin viel unterwegs, schreibe Artikel über Milchviehhalter, mobile Hühnerställe, Schweine, Walnussplantagen etc. Egal wo ich hinkomme, die Bauern nehmen sich stets Zeit für mich. Ob jung oder alt, ob Mann oder Frau, eines zeichnet sie alle aus: Verantwortungsbewusstsein! Sie kümmern sich um ihren Hof, ihre Felder, ihre Wiesen, ihre Baumschulen. Sie bemühen sich um ihre Rinder, Schweine, Schafe, Hühner & Co., wollen, dass es denen gut geht. Natürlich ist das nicht ganz uneigennützig, denn nur wenn „das liebe Vieh“ gesund ist, ist es leistungsfähig. Mensch und Tier sind voneinander abhängig. Dafür bringen die Landwirte aber auch viele Opfer. Patrick Berkmann, Besitzer von 1.200 Hühnern, sagt: „Urlaub? Geht nicht! Ich muss doch meine Hühner füttern! Dann dreimal am Tag die Eier einsammeln. Und noch die Automaten beschicken.“ Solch eine Verantwortung kann der Allgäuer nicht einfach abgeben.

So geht es vielen von uns. Und das ist es, was uns Bauern auszeichnet. Egal wie krisengeschüttelt die Zeiten sind, der gewissenhafte Umgang mit dem Hof und allem was dazu gehört, steht an erster Stelle. Das ist selbstverständlich. So selbstverständlich, dass die Öffentlichkeit es nicht mehr sieht. Das müssen wir ändern.