SchweinNur 1% Bioschweine in der EU

Nur 1% Bioschweine in der EU

(Foto: Archiv)

Die Anzahl der Bioschweine in Europa nimmt zu, sie liegt aber auf sehr niedrigem Niveau. Dies geht aus einem Bericht der Eurostat hervor. Allerdings lieferten nicht alle Staaten ihre Zahlen an die Behörde. Mit Zuschätzungen auf Grundlage eines Dreijahrestrends für diese Staaten, dürfte die Zahl der Bioschweine in der Gemeinschaft im Jahr 2017 bei rund 1,19 Millionen Tieren gelegen haben.  Dies sind um 15 % mehr als im Jahr zuvor. Mitverantwortlich dafür war der für Dänemark ausgewiesene Bestandszuwachs von fast einem Drittel auf 374 960 Tiere. Aber auch in Frankreich steigerte sich die Schweineherde auf Biobetrieben um fast 17 % auf 282 290 Stück. Deutschland rangierte hier laut Daten von Eurostat nur auf Rang drei mit 193 340 Bioschweinen; das waren zudem rund 1 % weniger als 2016. Im Schnitt aller Mitgliedstaaten belief sich der Anteil der Bioschweine am Gesamtbestand auf 0,8 %; Im Rinderbereich lag europaweit der Anteil an Biotiere mit 4,9 % deutlicher höher. (Quelle: AgE)