BioBio-MilchviehMitgelaufen und aufgesprungen – mit dem Zuchtstier im Stall

Mitgelaufen und aufgesprungen – mit dem Zuchtstier im Stall

Quelle: Taferner

Allein durch die Anwesenheit eines deckfähigen Stieres im Stall kann sich die Fruchtbarkeit verbessern. Insbesondere Stillbrünstigkeit tritt seltener auf. Zudem ermöglicht der Natursprung der Kuh ein artgerechtes Paarungsverhalten, was die Aufnahme erhöht. Der Landwirt benötigt zudem weniger Zeit, um das Brunstverhalten seiner Tiere zu beobachten. Kühe und Jungrinder müssen für eine künstliche Besamung nicht fixiert werden. Wer einen Stier hält, wartet zum richtigen Zeitpunkt auch nicht auf den Tierarzt oder Besamungstechniker.