AckerbauMaisMaissorten für das Burgenland

Maissorten für das Burgenland

Die nassen Bedingungen waren ein Problem für dei Ernte.
Quelle: Böck

Im Burgenland werden hauptsächlich mittelspätreifende Sorten (ab RZ 300) und sehr spätreifende Sorten (höher RZ 400) gesät. Frühreifende Sorten spielen eine untergeordnete Rolle. Diese Tatsache wirkte sich 2020 sehr positiv auf den Ertrag aus. Die gute Niederschlagsverteilung ermöglichte ein überdurchschnittlich gutes Ernteergebnis. Aber vor allem die gute Wasserversorgung zur Blüte war für die Körnermaisentwicklung bzw. Kolbenausbildung sehr von Vorteil. Doch die hohen Niederschlagsmengen haben auch Schattenseiten.