RindLANDWIRT Rinderfachtage 2020

LANDWIRT Rinderfachtage 2020

Die Landwirte erfuhren viel Interessantes zu den Themen Melken, Kälber und Herdengesundheit.
Quelle: Vetta

Vier Referenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sorgten in Kärnten für Fachinformation aus erster Hand. Reinhard Gastecker von der Landwirtschaftskammer NÖ spielte beispielsweise Videos aus der Sicht der Kuh aus verschiedenen Situationen ein. Er leitete daraus das Verhalten der Rinder und den Einfluss des Halters darauf ab. Kühe sehen die Welt anders als wir Menschen. Das Bildungszentrum Echem (D) hat eine Kuhbrille entwickelt, mit der ansatzweise die visuelle Wahrnehmung der Rinder für Menschen erlebbar wird. Zwei spezielle Kameras, die auf einer Virtual Reality Brille befestigt sind, zeichnen die Umwelt auf und senden den Film an ein angeschlossenes Notebook. Besucher hatten vor Ort auch die Möglichkeit, die Kuhbrille selbst auszuprobieren und somit die visuelle Wahrnehmung der Rinder zu erfahren.

Austausch mit Berufskollegen

In den Pausen nutzten die Teilnehmer die Zeit für individuelle Gespräche mit den Referenten, Berufskollegen und den ausstellenden Firmen. Für die Teilnahme am LANDWIRT Rinderfachtag erwarben die Teilnehmer zwei TGD-Weiterbildungsstunden. Zum Abschluss des LANDWIRT Rinderfachtags wurden LANDWIRT Abos sowie Sachpreise der ausstellenden Firmen verlost. Der LANDWIRT gratuliert allen Gewinnern herzlich.

In den kommenden Tagen machen die Rinderfachtage in der Steiermark, Niederösterreich sowie Oberösterreich Halt. Nutzen Sie die Gelegenheit und bilden Sie sich in Ihrer Nähe fort! Nähere Infos und Anmeldung dazu unter www.rinderfachtage.com