LandtechnikBranchennewsLagerhaus Technik-Center: Spatenstich für neues Kompetenzzentrum

Lagerhaus Technik-Center: Spatenstich für neues Kompetenzzentrum

LTC-Geschäftsführer Bernd Pflanzer, RWA-Vorstandsdirektor Christoph Metzker und LTC-Geschäftsführer Günter Kallus.
Quelle: Georges Schneider

Das Lagerhaus Technik-Center mit insgesamt neun Standorten hat sich entschlossen, den Standort Wiener Neustadt abzusiedeln. Ersetzt wird der Standort durch ein neues, modernes und leicht zugängliches Kompetenzzentrum im nur fünf Kilometer entfernten Eggendorf. Der Spatenstich für den neuen Kompetenzstandort, der voraussichtlich Ende des Jahres eröffnet wird, erfolgte diese Woche durch die LTC-Geschäftsführung gemeinsam mit Vertretern von Partnerunternehmen. Am Lagerhaus-Standort Wiener Neustadt verbleiben der Agrarhandel, ein Bau- und Gartenshop, eine Tankstelle und eine LKW-Werkstätte der Raiffeisen Lagerhaus-GmbH.

Gebündelte Landtechnik

„Im Anschluss an die halbjährige Bauzeit werden wir den Landwirten in der Region unsere gesamte Landtechnikkompetenz an einem modernen, topaktuellen Standort präsentieren. Dieser bietet ein umfassendes Landmaschinenportfolio mit neuen und gebrauchten Maschinen, die auf einer großzügigen Ausstellungsfläche attraktiv in Szene gesetzt werden. Hinzu kommt unser bewährtes Werkstätten-Service, das für Landmaschinen aller Marken zur Verfügung steht“, so LTC-Geschäftsführer Günter Kallus.

In die Errichtung des neuen LTC-Kompetenzzentrums Eggendorf werden insgesamt mehr als 4 Mio. Euro investiert. Es umfasst eine Gesamtfläche von 1.300 m². Das Neumaschinen-Sortiment mit exklusiven Eigenmarken, allen voran John Deere, wird zukünftig in einem über 200 m² großen Schauraum ausgestellt. Eine zusätzliche Ausstellungshalle im Ausmaß von knapp 1.000 m² gibt den Kunden einen Überblick über verfügbare Gebrauchtmaschinen. Die Werkstätte umfasst ein 900 m² großes Areal. Hinzu kommen weitere Einheiten wie Büroräume, ein Ersatzteillager oder ein Waschplatz. Im neuen Kompetenzstandort werden die Kunden zukünftig von 17 Mitarbeitern aus der Region betreut. Um das zu erreichen, wird die derzeit am Standort Wiener Neustadt aktive Mannschaft um mehrere Arbeitsplätze und eine Lehrstelle aufgestockt werden.