LandtechnikAckerbautechnikKrone stellt neue Rundballenpresse für Heu und Stroh vor

Krone stellt neue Rundballenpresse für Heu und Stroh vor

Die VariPack mit bis zu 1,65 bzw. 1,90 m großen Ballen hat Krone besonders für trockene Erntegüter entwickelt. (Fotos: Weninger)

An den Stabkettenförderern seiner Rundballenpressen hält Krone seit jeher und bis heute fest. Nun gesellt sich aber eine – zumindest für die Emsländer – neue Technik dazu: eine Presskammer, die aus vier Riemen besteht. Die neue Baureihe namens VariPack ist speziell für hohe Durchsätze in trockenen Erntegütern wie Stroh, Heu und Heulage konzipiert. Krone argumentiert den Einstieg in die Riemen-Technik damit, dass die Riemen heute deutlich belastbarer seien als noch vor einigen Jahren. Zudem werde der Verzahnungseffekt der Stabkettenförderer aus den anderen Baureihen in trockenen Erntegütern nicht benötigt. Mit der Vari- Pack wird Krone zur Agritechnica übrigens mehr als 30 Rundballenpressen-Modelle im Angebot haben – sie soll keine andere Baureihe ersetzen.

Automatisch binden und auswerfen

Die neue Krone-Presse ist als VariPack V 165 XC Plus mit Ballengrößen bis 1,65 m und als VariPack V 190 XC Plus bis 1,90 m Ballendurchmesser erhältlich. Die Presskammer besteht aus vier, je 275 mm breiten und endlosgewickelten Flachriemen. Dichte und Durchmesser des Weichkerns lassen sich je nach Erntematerial in drei verschiedenen Zonen über das Terminal anpassen. Der Pressdruck wird hydraulisch über je einen Spannzylinder auf beiden Seiten erzeugt.

Die vier Flachriemen sind 275 mm breit. Sie können durch betätigen einer Klinke bei geöffneter Ballenkammer entspannt werden.

Hat der Ballen die eingestellte Größe erreicht, wartet die VariPack mit einem Schmankerl auf: Binden und Auswerfen laufen ohne Zutun des Fahrers ab. Die Netzbindung wird automatisch gestartet. Auch das Öffnen und Schließen der Heckklappe steuert die Presse selbstständig. Zudem soll die VariPack ihre Klappe in weniger als fünf Sekunden wieder geschlossen haben. Für ein sanfteres Schließen trotz der schnellen Schließgeschwindigkeit sind die Heckklappenzylinder endlagengedämpft. Der Ballenauswurf wird durch die ständig gespannten Riemen und den serienmäßigen Ballenauswerfer unterstützt. Beim Pressen von Heulage sollen zwei Reinigungswalzen für eine störungsfreie Arbeit sorgen.

Neuer Integralrotor

Die VariPack kommt mit der bekannten, 2,15 m breiten EasyFlow Pick-up ohne Kurvenbahn auf den Markt. Neu ist dagegen der serienmäßige Integralrotor samt 26-Messer- Schneidwerk. Integralrotor bedeutet, dass die außenliegenden Schneckenwindungen jetzt am Rotor integriert sind. Eigene Zuführschnecken sind damit nicht mehr nötig, das bedeutet weniger bewegliche Teile. Der Durchmesser des Rotors beträgt 530 mm, der Abstand der Messer 42 mm bzw. 84 mm. Die Anzahl der Messer kann hydraulisch geändert werden (26/13/ 13/0). Die Messer sind einzeln gegen Überlast geschützt und lassen sich von hinten aus der Maschine entnehmen.

Erstmals neu in der VariPack ist auch der Integralrotor mit außenliegenden Schneckenwindungen.

Der Antrieb des Einzuges kann mittels einer Klauenkupplung entkoppelt werden. Bei einer Blockade kann der Ballen in der Kammer ohne Drehen von Pick-up und Rotor fertiggestellt werden. Auch der Messerwechsel wird laut Krone dadurch erleichtert, weil der Rotor frei drehen kann.Die Hauptgelenkwelle ist bei der 1.000er-Zapfwelle mit 1.500 Nm abgesichert, was einer Antriebsleistung von 214 PS (157 kW) entspricht. Rotor und Pick-up werden über eine großdimensionierte Kette (1 1/4 Zoll) angetrieben.

Einfaches Netzeinlegen

Serienmäßig wird die VariPack mit Netzbindung ausgeliefert, eine Garnbindung gibt es optional. Ebenso serienmäßig ist die vorne nach links schwenkbare Netzrutsche, über die das Netz laut Krone ohne großen Kraftaufwand eingelegt werden kann. Dank fest verbautem Netzschieber soll das Einfädeln einfach möglich sein. Mittels hydraulischer Netzschwinge läuft die Zufuhr zur Presskammer ohne vorgelagerte Walze ab. Neben der eingelegten Netzrolle finden auf der VariPack noch zwei weitere Rollen ihren Platz. Der Garnvorrat ist für Wartungsarbeiten wegschwenkbar.

Die Netzrolle kann bequem über eine Rutsche von der Seite eingelegt werden.

Stichwort Wartung: Sämtliche Lager und Antriebsketten der VariPack werden vollautomatisch über die gesamte Arbeitszeit geschmiert. Die Ölmenge kann für jede Kette individuell über Schrauben an der Kolbenpumpe reguliert werden. Der Vorratsbehälter des Öls soll für einen ganzen Tag ausreichen. Alle Antriebsketten werden zudem über automatische Kettenspanner gespannt. Das Design der Presse ist mit schrägen Oberflächen so gestaltet, dass sich Ansammlungen von Futter oder Staub minimal halten. Serienmäßig ist die VariPack mit der Bereifung 500/22-20 ausgestattet. Optional sind auch die Dimensionen 500/60-22,5 und 600/50-22,5 erhältlich.

Krone hat das Design der VariPack so ausgelegt, dass die Presse möglichst wenig verschmutzt.

An weiteren Optionen sind ein LED-Scheinwerfer- Paket, ein integrierter Feuchtemesser, ein Kamerasystem sowie das Krone Smart Connect zu haben. Diese Telemetrieeinheit sammelt die Daten der Maschine und überträgt sie in Echtzeit per Mobilfunk zur Smart- Telematics-Software auf den Hof-PC. So lassen sich Anzahl, Position, Feuchte, Herstellungsdatum und -uhrzeit der gepressten Ballen sowie weitere Leistungsdaten und die Position der Maschine automatisch dokumentieren und als pdf-Report exportieren (und an Kunden übergeben).

Rundum neue Terminals

Kommen wir abschließend zur Bedienung der VariPack: Sie ist serienmäßig ISOBUS-fähig und kann somit über das Traktorterminal oder über eine Reihe neuer Terminals gesteuert werden, die Krone ebenfalls neu vorstellt. So löst das neue DS 100 die bislang bekannte Bedieneinheit Alpha ab. Das DS 500 ersetzt das Terminal Beta-II und das neue CCI 800 kommt als Ersatz für das Delta-Terminal. Zusätzlich bietet Krone mit dem CCI A3 einen weiteren AUXJoystick an. Das bereits bekannte CCI 1200 ist weiterhin das Topmodell der Terminal-Palette. Die neuen Terminals sind auch für andere Maschinen von Krone verfügbar.

Bei der Bedienung stehen eine Reihe an neuen Terminals zur Auswahl, wie hier das Topmodell CCI 1200.

Hier sehen Sie noch weitere Bilder der neuen Krone VariPack (klicken zum Vergrößern):