LandtechnikBranchennewsKrone-Mähwerke mit neuem Querförderband

Krone-Mähwerke mit neuem Querförderband

Beim neuen Querförderband mit 910 mm Breite hat Krone den Durchmesser der Bandrollen um 25 % vergrößert. Dadurch seien auch bei großen Futtermassen nun noch höhere Bandgeschwindigkeiten für eine gute Schwadablage möglich. Die verstärkte Lagerung des Querförderbandes soll die Langlebigkeit des Mähwerks weiter erhöhen.

Praxisgerechte Merkmale sind laut Krone das einstellbare Prallblech für den verbesserten Gutfluss und eine vorbildliche Schwadablage. Die gewünschte Schwadbreite lässt sich grob über eine Lochraste auf dem Mähwerksrahmen voreinstellen. Alle weiteren Funktionen zur flexiblen Schwadformung steuert der Fahrer über die Bandgeschwindigkeit. Optional sind zusätzlich höhenverstellbare Schwadbeschleunigerwalzen erhältlich.

Das rahmenlose Band ist laut Hersteller leichter als das Vorgängermodell. Dank der besseren Zugänglichkeit des Bandes können auch Reinigungsarbeiten schneller erledigt werden. Zudem verfügen die Mähwerke für den Querförderbandantrieb serienmäßig über eine eigene Bordhydraulik, unabhängig von der Traktorhydraulik.