LandlebenFamilieKinetischer Sand selbst gemacht

Kinetischer Sand selbst gemacht

Kinetik Sand
Mit dem kinetischen Sand holt man sich die Sandkiste ins Haus.
Quelle: colors/shutterstock.com

Was ist kinetischer Sand?

Kinetischer Sand sieht aus wie ganz normaler Sand, lässt sich allerdings formen wie Knete ohne dass man ihn nass machen muss. Fasst man die Sandfiguren wieder an, zerfällt er in seine ursprüngliche Form. Er gleitet durch die Hände und ist krümelig.

Rezept Kinetischer Sand

  • 960 g Mehl
  • 120 g Öl (neutrales Öl oder Babyöl), evtl. etwas mehr
  • Lebensmittelfarbe nach Belieben

Mehl in eine Schüssel geben und nach und nach das Öl dazu geben. Die Zutaten gut miteinander vermischen und fertig ist der kinetische Sand. Er sollte in Form bleiben, aber nicht kleben. Luftdicht und vor Sonnenlicht geschützt aufbewahren.

Tipps zum Spielen

  • Am besten auf einer Unterlage spielen oder den kinetischen Sand in eine große Schüssel (Box) füllen.
  • Der Sand ist nicht essbar – es wird empfohlen Kinder erst ab einem Alter von 3 Jahren damit spielen zu lassen.
  • Er hält sich luftdicht verpackt zwei bis drei Wochen.