LandtechnikBranchennewsKemper vertreibt Cracker für Feldhäcksler

Kemper vertreibt Cracker für Feldhäcksler

Kemper steigt mit dem ProfiCracker C250 TLA in den Markt für Körnerprozessoren und -rollen für Feldhäcksler ein. (Fotos: Hersteller)

John Deere baut bereits seit einem Jahr Scherer Prozessoren in seine Feldhäcksler ab Werk ein. Kemper übernimmt nun mit sofortiger Wirkung die Vertriebsrechte für Scherer Körnerprozessoren und Ersatzrollen für Feldhäcksler anderer Marken in Europa, im Nahen und mittleren Osten sowie in den GUS-Staaten, Asien und Südamerika. Scherer wird die neuen Prozessoren nach Kemper Designvorgaben produzieren. Alle Komponenten werden für Kemper in metrischen Maßen gefertigt. Die Prozessoren werden in der Kemper Markenfarbe unter dem Produktnamen ProfiCracker vertrieben.

Die Kemper ProfiCracker sollen sich durch extrem robuste Bauteile wie Rollen, Wellen und Lager auszeichnen. Die spezielle TwinCut-Oberfläche der Rollen soll für eine perfekte Körneraufbereitung auch bei langen Schnittlängen sorgen. Die Lager werden kontinuierlich ständig mit einem Ölnebel geschmiert und gekühlt. Eine weitere Besonderheit ist die Temperaturmessung an den Lagern, die eine kontinuierliche Überwachung der Lagerfunktion ermöglicht und somit den Anwender vor höheren Temperaturen warnt, welche auf einen möglichen Ausfall hinweisen. Das patentierte Crackergehäuse mit aufklappbarem Rahmen ermöglicht einen einfachen Zugang zum Cracker und vereinfacht dadurch die Wartung. Der Cracker kann schnell geöffnet werden, sodass die Rollen leicht gewechselt werden können.

Der geöffnete ProfiCracker C250 TLA.

Kemper liefert neben den neuen ProfiCrackern auch Ersatzrollen für Claas Cracker und Krone Conditioner. In der Ernte 2019 wird eine begrenzte Anzahl von Feldhäckslern mit den neuen Kemper ProfiCrackern ausgestattet. Der offizielle Verkauf beginnt für die Saison 2020. Prozessorrollen für aktuelle Claas und Krone Feldhäcksler stehen schon zur Ernte 2019 in begrenztem Umfang zum Verkauf zur Verfügung.