LandtechnikBranchennewsJohn Deere nimmt 2021 nicht an internationalen Messen teil

John Deere nimmt 2021 nicht an internationalen Messen teil

Den Hochleistungsmähdrescher X9 stellte John Deere auf der Agritechnica 2019 vor. In Europa wird er 2021 nicht auf Messen zu sehen sein.
Quelle: Hersteller

Statt den Messeteilnahmen setzt das Unternehmen auf einen neuen Marketing-Mix aus herkömmlichen und digitalen Maßnahmen, um die Kunden mit Informationen zu versorgen. Die Notwendigkeit, neue Kommunikationswege mit den Kunden zu schaffen, habe John Deere dazu veranlasst, die Teilnahme an Messen zum jetzigen Zeitpunkt stark zu reduzieren. Ebenso wird John Deere im kommenden Geschäftsjahr, das am 31. Oktober 2021 endet, an internationalen Ausstellungen in der Landwirtschaft sowie Rasen- und  Grundstückspflege nicht teilnehmen.

„Landwirte haben in der schwierigsten Phase von COVID-19 hervorragende Arbeit geleistet, um die Lebensmittelversorgung sicherzustellen. Dafür möchten wir unseren Kunden danken, ″ so Denny Docherty, John Deere Vice President Sales & Marketing, Region 2. „Die Pandemie hat die Welt verändert und mit ihr erfährt auch die Landwirtschaftsbranche große Wandlungen. Dies betrifft auch unsere Marketingaktivitäten.“