LandtechnikTraktorenJohn DeereJohn Deere Großtraktoren der Serie 9 mit neuem Flaggschiff

John Deere Großtraktoren der Serie 9 mit neuem Flaggschiff

John Deere Großtraktoren Serie 9 9R, 9RT, 9RX
Die neuen John Deere Großtraktoren der Serie 9 sollen noch stärker und “smarter” sein.
Quelle: Hersteller

Die Serie 9 der John Deere-Großtraktoren inkludiert ab sofort ein neues Flaggschiff. Der 9R 640 verfügt über eine Leistung von annähernd 700 PS und soll laut Hersteller stärker, sparsamer und intelligenter geworden sein. Dafür sorge u.a. die umfangreiche Basisausstattung mit dem Star-Fire-Empfänger im Kabinendach sowie volle Isobus-Kompatibilität. Guten Komfort bei der Arbeit am Traktor soll hingegen die neue Kabine ermöglichen.

Was unter der Motorhaube steckt

Angetrieben werden die Traktoren der Serie 9 vom neuen 13,6-l-Motor, der bereits im X9-Mähdrescher unter der Motorhaube brummt. Der 6-Zylinder mit Common-Rail-Einspritzsystem zeichne sich laut John Deere besonders durch seine gute Kraftstoffeffizienz aus. damit nicht genug, sei der Motor auch um 50 Prozent leiser geworden. Nicht zum Einsatz kommt das neue Kraftpaket allerdings beim größten Modell der Serie. Hier verbaut man weiterhin den bewährten 15-l-Cummins Motor.

John Deere-Großtraktoren Serie 9: Getriebe und Chassis verstärkt

Leistungssteigerung, Automatisierung und Komfort sind Schlagworte, die bei der Entwicklung der Serie 9 dick hervorgehoben wurden. Daneben standen laut John Deere aber auch Zuverlässigkeit sowie die weitere Verringerung der Betriebskosten im Fokus der Entwickler. Unter anderem wurden hierfür e18-Getriebe, Achsen, Raupenantriebe und Chassis für höheres Leistungsvermögen optimiert. Das heißt, unter dem Strich können die John Deere-Großtraktoren der Serie 9 mit Vollballast nun ein Einsatzgewicht von bis zu 30,4 Tonnen fahren.

Beim 9R 640 verbaut John Deere weiterhin den bewährten 15-l-Cummins Motor.
Quelle: Hersteller

John Deere-Großtraktoren smart und clever

Stärke allein ist jedoch nicht alles. Darum sollen die neuen John Deere-Großtraktoren entsprechend Herstellerangaben ab sofort auch schlauer sein. So beispielsweise sei der StarFire-6000-Empfänger bereits im Kabinendach integriert und gehöre ebenso wie das große Command-Center-Display und die Auto-Trac-Aktivierung zur Basisausstattung. Gegen einen Aufpreis von 1.500 Euro bietet John Deere außerdem ein Zusatzpaket für bessere Automatisierung. Hierzu zählen z.B. die Wendeautomatisierung, Teilbreitenschaltung, variable Ausbringmengenregelung oder die passive Anbaugerätesteuerung.

John Deere Serie 9 Modellübersicht

ModelleMax. Leistung
9R 440356 kW / 484 PS
9R / 9RX 490396 kW / 539 PS
9R / 9RX 540437 kW / 594 PS
9R / 9RX 590477 kW / 649 PS
9R / 9RX 640508 kW / 691 PS
9RT 470380 kW / 517 PS
9RT 520421 kW / 572 PS
9RT 470461 kW / 627 PS

Außerdem können mithilfe der Funktion Auto-Setup Einsätze vorab im Operations Center geplant werden. Praktisch: Bei Überfahren der Feldgrenze wird der Auftrag automatisch erkannt und die Maschine mit nur einem Tastendruck eingestellt. Wenn der Einsatz hingegen abgeschlossen ist, erfolgt die drahtlose Datenübertragung an das Operations Center. Das spare laut Hersteller bis zu 90 Prozent an Set-Up-Zeit im Feld und sorge außerdem für eine saubere Dokumentation. Landwirte sollen Fehler und Datenverluste somit bestmöglich vermeiden können.

Kabine als Komfortzone

Beste Rundum-Sicht sollen verschlankte Abgasnachbehandlung und optionale Kameras gewährleisten.
Quelle: Hersteller

Als Komfortzone beschreibt John Deere die neue Kabine. Besonders hervorzuheben sei beispielsweise der aktiv gefederte Sitz mit Lederbezug, Sitzheizung, aktiver Belüftung, Massagefunktion und zahlreichen verstellbaren Sitzelementen. Das integrierte Touchscreen-Radio wartet mit 6.1 Soundsystem auf und ist obendrein mit Apple-Carplay kompatibel.

Die LED-Beleuchtung sorge hingegen für gute Sichtverhältnisse. Mit der verschlankten Abgasnachbehandlung und den optionalen Kameras habe man zudem die Rundum-Sicht deutlich verbessern können.

Die Vorderachsfederung “HydraCushion” rundet das Komfortpaket schließlich ab, die ab sofort für alle 9R-Modelle verfügbar ist.