SchweinFerkelproduktionIst die Abluftreinigung reif für den Schweinestall?

Ist die Abluftreinigung reif für den Schweinestall?

Der Versuchsstall an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein. Rechts im Bild die Abluftreinigungsanlagen.
Quelle: HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Ammoniak wird zu rund 95 % aus der Landwirtschaft emittiert. Die NEC-Richtlinie der EU fordert eine deutliche Reduktion dieser Emissionen. Der Ausstoß von Ammoniak kann auf unterschiedliche Art reduziert werden: Der Landwirt kann Eiweiß-angepasst füttern. Auch Futtermittelzusätze können den Ammoniak- Ausstoß reduzieren – vorausgesetzt dies ist wissenschaftlich belegt. Die Kot-Harn-Trennung trägt ebenfalls zur Verringerung der Ammoniak- Emissionen bei. Eine weitere Möglichkeit Ammoniak-Emissionen zu reduzieren, ist die Verwendung von Abluftreinigungstechnologien. Dies ist bisher in Österreich kaum verbreitet. Bevor solche Anlagen in der Praxis eingebaut werden, sollten am Markt befindliche Technologien auf ihre Praxistauglichkeit für die österreichische Betriebsstruktur untersucht werden.

Folgende Fragen stellen sich:

  • Eignen sich die untersuchten Anlagen zur Nachrüstung an bestehenden Stallungen?
  • Mit welchem Abscheidegrad für Ammoniak und Geruch ist zu rechnen?
  • Ab welchen Bestandsgrößen ist ein Einsatz sinnvoll?
  • Wie hoch sind die Investitionskosten und die laufenden Kosten für Betrieb und Serviceaufwand der untersuchten Technologien?
  • Welche Probleme und Zusatzkosten ergeben sich durch die Ausbringung oder Entsorgung des Waschwassers bzw. gibt es Einsparungspotenzial beim Mineraldünger?
  • Mit welchen technischen Herausforderungen ist im Langzeitbetrieb zu rechnen?

Zur Klärung dieser und weiterer Fragen führte die HBLFA Raumberg-Gumpenstein im Auftrag der steiermärkischen Landesregierung das Projekt PigAir durch. Für die Untersuchungen wurde ein neuer Schweineforschungsstall an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein errichtet und mit Abluftreinigungsanlagen (ARA) ausgestattet. Drei Abluftreinigungsanlagen unterschiedlicher Technik, von verschiedenen Herstellern, wurden im Rahmen von PigAir untersucht:

  • Lavamatic: kombinierter Chemowäscher plus Biofilter (Fa. Reventa, Nordrhein-Westfalen)
  • Rieselbettfilter-System RIMU: einstufiger biologischer Abluftwäscher (Fa. Schönhammer, Bayern)
  • Biofilter NH360°: Biofilter mit NH3-Abscheidung (Fa. Hagola, Niedersachsen)

Bis dato liegen in der heimischen Landwirtschaft hinsichtlich des Einsatzes von Abluftreinigungsanlagen wenig bis keine Erfahrungen