LandlebenFamilieIdeen für um den Adventkalender zu füllen

Ideen für um den Adventkalender zu füllen

Adventkalender
Selbst gefüllte Adventkalender sind etwas Besonders.
Quelle: phBodrova/shutterstock.com
  • Für Gartenliebhaber/Innen ein Samen-Adventkalender. Das nächste Gartenjahr kommt bestimmt und wie wäre es mit ungewöhnlichem Blumen- oder/oder Gemüsesaatgut?
  • Für erwachsene Kinder ein Rezept-Adventkalender – ob kreativen Kochideen oder die bewährten Familienrezepte – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt
  • Für die erste Wohnung ein Küchen-Adventkalender: Jeden Tag ein Utensil für die Küche. Z.B. Schneebesen, Kochlöffel, Sparschäler…
  • Tee-Adventkalender – schnell gemacht und jeden Tag ein Genuss. Gewürze und Salz geht natürlich auch.
  • Musik: Ob Liedertexte oder jeden Tag ein Lied per Mail verschicken versüßt die Zeit bis Weihnachten
  • Weihrauch/Kräuter zum Räuchern im Adventkalender
  • Puzzle-Adventkalender: ein Puzzle auf 24 Teile aufteilen und jeden Tag neue Teile dazu bekommen. Funktioniert aber nur, wenn Sie das Puzzle auch vorher schon gebaut haben und die Teile dementsprechend auswählen! Sie können natürlich auch ein beliebiges Foto als Puzzle anfertigen lassen.
  • Nähprojekt für 24 Tage: Von den Utensilien, zum Zuschnitt bis hin zu den einzelnen Nähschritten – in 24 Tagen zum fertigen Nähprojekt
  • Rätsel-Adventkalender: Ob Sudoku, Kreuzworträtsel oder Textaufgaben – ideal für Rätselfreunde
  • Erinnerungs-Adventkalender: Weil ja im Corona-Jahr alles ein wenig anders ist. 24 Fotos von gemeinsamen Aktivitäten. Dazu ein Fotoalbum
  • Sprüche, Geschichten, Gedanken: Jeden Tag eine kleine Auszeit
  • Verwöhn-Adventkalender: Gesichtsmaske, Fußbad, Massageöl, Nagellack, Handcreme usw. 24 Sachen zum Verwöhnen. Viele Dinge gibt es als kleine Einheit, bzw. Probierpackung.