LandtechnikBranchennewsGülle per App dosieren

Gülle per App dosieren

Mit der neuen Guelle.App sollen Landwirte die richtige Ausbringmenge von Gülle schneller finden können. (Klicken zum Vergrößern. Foto: Hersteller)

 

Mit der neuen „Guelle.App“ von Vakutec soll Schluss mit umständlichen Ausbringtabellen oder einer „Daumen mal Pi“-Dosierung von Gülle sein. Die App soll mit ihrem „Gülle-Meter“ Landwirten dabei helfen, die richtige Menge an Gülle auszubringen. Sie ist kostenlos und kann einfach durch Aufruf der Seite www.guelle.app in einem Internet-Browser am Handy (egal ob iOS oder Android-Betriebssystem) oder am PC gestartet und installiert werden. Durch „Hinzufügen zum Home-Screen“ bzw. „Home-Bildschirm“) wird ein App-Symbol angelegt und die App kann direkt, ohne Umwege über einen Browser gestartet werden. Mit einer einfachen Anmeldung werden zusätzliche Funktionen wie Nährstoffmengen pro ha und GPS-Funktionen freigeschaltet.

App ist kostenlos und produktunabhängig

Die richtige Dosierung der Gülle wird laut Vakutec angesichts der strenger werdenden Regelungen der Düngeverordnung immer akuter. Mit der Guelle.App hätten Landwirte immer die richtige „Ausbringtabelle“ dabei. Egal, ob man mit einem Vakuumfass, einem Pumpfass oder mit einer Verschlauchung unterwegs ist. Die Herstellerunabhängigkeit sei durch individuelle Einstellungen gewährleistet. Mit einfacher Anmeldung ist die Dosierung sogar anhand von Nährstoffmengen möglich. Dabei werden entweder eigene Daten aus dem Labor oder hinterlegte Durchschnittswerte herangezogen.

Es ist ein dezidiertes Ziel, dass die App kostenlos für alle Anwender von Gülletechnik ist und bleibt. Damit soll das Image der Gülle als wertvoller Dünger wieder zurechtgerückt und ein verantwortungsvoller Umgang mit diesem Medium unterstützt werden, heißt es bei Vakutec.