RindRinderhaltungRinderfütterungFutter mit dem Futterband automatisiert vorlegen

Futter mit dem Futterband automatisiert vorlegen

Quelle: zVg

Das Band ist in Breiten von 60 bis 160 cm erhältlich. So lässt sich bei Umbauten der Futtertisch verschmälern und der Bewegungsraum für die Rinder vergrößern. Laut Firmenangaben eignet sich das Futterband auch für Anbindeställe. Die Betriebe können das Futterband mit einem Hallenkran, einem Futtermischer oder einem Ladewagen beschicken. Eine Frequenzregelung ermöglicht, die Geschwindigkeit stufenlos einzustellen. Der Landwirt kann das Band beim Befüllen mit einer Funk-Fernsteuerung bedienen. Der Antrieb erfolgt über Seilwinden mit einem 2,2-KW-Motor. Beim Rückspulen wird das Band aufgewickelt und die Futterreste mit einem Abstreifer entfernt. Laut Hersteller ist das System aufgrund der einfachen Technik wartungsarm.

Ein Video auf landwirt.com – Feedo Futterband