LandtechnikBergtechnikMotormäherFlexispike Stachelräder von Rapid und Brielmaier

Flexispike Stachelräder von Rapid und Brielmaier

Dank einer guten Mischung zwischen Grip und Walken fährt man mit den Flexispike-Rädern sicher und ruhig über Stock und Stein.
Quelle: Paar

Das Flexispike-Rad wurde erst 2019 von der MB Stahlbau GmbH aus Bartholomäberg in Vorarlberg entwickelt. In der vergangenen Saison konnte man Flexispike-Räder über den Online-Direktvertrieb herstellerübergreifend für diverse Einachsgeräteträger erwerben.

Firmenchef Michael Bitschnau stellte uns für die gesamte Saison ein Paar für einen Praxistest zur Verfügung. Da diese Entwicklung ähnliche Ziele wie Terratec mit dem LS-Grip verfolgt, haben wir die Flexispike-Räder auch auf dem Einachsgeräteträger Ibex von Terratec montiert. So konnten wir beide Neuentwicklungen gut miteinander vergleichen.
Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass die Rapid-Gruppe (zu der seit 2019 auch Brielmaier gehört) die Entwicklung und die damit verbundenen exklusiven Vertriebsrechte von Bitschnau gekauft hat. Diese neuartigen Sta
chelräder sollen ab Herbst 2021 das bestehende Sortiment der beiden Hersteller Rapid und Brielmaier ergänzen. Die LS-Grip-Räder von Terratec haben wir erstmals im LANDWIRT 18/2019 vorgestellt und ebenso in dieser Saison ausführlich getestet. Einen Vergleich beider Systeme ziehen wir in einer der nächsten LANDWIRT-Ausgaben, sobald die Rapid-Gruppe Listenpreise festgesetzt hat (die wir Ihnen dann auch nennen werden). Jetzt aber zum Flexispike-Rad im Detail.