LandlebenRezepteFaschingszeit ist Krapfenzeit

Faschingszeit ist Krapfenzeit

Bauernkrapfen
Bauernkrapfen
Quelle: Andrea Jungwirth

Bauernkrapfen

Zutaten für ca. 8–10 Stück

  • 500 g glattes Mehl
  • 1 Pkg. Germ (Hefe)
  • 200 ml Milch
  • 2 Eidotter
  • 2 Eier
  • 4 g Salz
  • 40 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone (unbehandelt)
  • 2 TL Rum
  • 60 g weiche Butter
  • Butterschmalz zum Ausbacken
  • Marmelade zum Füllen

Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel sieben, Mulde machen, darin die Germ mit etwas lauwarmer Milch verrühren, ca. 20 Minuten gehen lassen. Die übrigen Zutaten hinzufügen und einen geschmeidigen Germteig kneten, diesen 30 Minuten gehen lassen, Teig noch einmal zusammenschlagen und weitere 30 Minuten gehen lassen.Vom Teig mit einem EL ca. faustgroße Portionen abstechen, diese mit der Hand rund formen, auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen.
Inzwischen in einer sehr großen Pfanne das Fett zum Ausbacken erhitzen (Probe: wenn man einen hölzernen Kochlöffelstiel ins Fett hält und sich darum Bläschen bilden, ist es heiß genug).
Die Krapfen „ausziehen“, so dass Scheiben mit ca. 10 cm Durchmesser entstehen (innen dünn, Teigrand etwas dicker).
Die Krapfen ins heiße Fett geben und mit einem Schöpfer ca. 10-mal heißes Öl über die Teigstücke gießen, so gehen sie schön auf), dann zudecken. Nach ca. 4 Minuten umdrehen, auf der zweiten Seite auch ca. 4 Minuten backen, herausnehmen, auf Küchenpapier gut abtropfen lassen und mit Marmelade gefüllt auftischen.

Deftige Fleischkrapfen

Fleischkrapfen
Fleischkrapfen
Quelle: Claudia Plattner

Zutaten für ca. 15 Stück
Teig

  • 30 g Butter
  • 500 g griffiges Mehl (Type 480)
  • 2 Pkg. Trockengerm (Hefe)
  • 250 ml Milch
  • 4 cl Weißwein
  • 1 EL Zucker
  • ca. 2 TL Salz

Fülle

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g gemischtes Faschiertes (Hackfleisch)
  • 1 Prise Kümmel, gemahlen
  • 1 TL Majoran, gerebelt
  • Salz und Pfeffer
  • reichlich Öl zum Ausbacken

Zubereitung:
Für den Teig die Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen, mit den übrigen Teigzutaten in eine große Schüssel geben, alles gut vermengen und ca. 10 Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Den Teig mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Für die Fülle die Zwiebel schälen und fein hacken, im erhitzten Öl goldgelb anschwitzen, den Knoblauch schälen, pressen und hinzufügen. Das Faschierte dazugeben, mit Kümmel und Majoran würzen und unter ständigem Rühren alles gut durchrösten. Den gut aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1 cm dick ausrollen und Kreise (ca. 8 cm Durchmesser) ausstechen (Bild 1). Auf die Teigkreise mit einem Esslöffel je ein Häufchen von der Fülle setzen (Bild 2). Eine zweite Teigscheibe über die Fülle legen, mit den Fingern gut zusammendrücken (Bild 3) und dann möglichst rund wie einen Knödel formen, mit einem bemehlten Tuch zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Danach im auf ca. 160 °C erhitzten Öl herausbacken, bis die Knödel rundum goldbraun sind (zuerst zugedeckt 3 Minuten backen, dann die Krapfen wenden und ca. 3 Minuten ohne Deckel fertig backen).

Tipp
Als Fülle kann man auch Geselchtes oder gebratenes Fleisch in kleine Würfel schneiden und mit Zwiebeln anrösten. Auch geriebener Käse kann auf Wunsch hinzugefügt werden.